Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Rang 4 für CTP Pötzleinsdorf

Zum Freiluft-Saisonabschluss 2017 trafen sich die u10-Mannschaftsmeister aus den Bundesländern auf der Anlage des 1. Salzburger TC, um das beste u10-Team Österreichs zu küren: "Gold" für TV Hochwolkerdorf, "Silber" für UTC Seekirchen.

Rang 4 mit CTP Pötzleinsdorf: Philip Niederle und Benjamin Chalupnik.

Bei tollem Herbstwetter wurden Freitag und Samstag die Grunddurchgänge (2 Einzel und ein Doppel)  gespielt, wobei sich in Gruppe Rot der TV Hochwolkersdorf (NÖTV) durchsetzte und sich für das sonntägige Finale qualifizierte. Der CTP Pötzleinsdorf (WTV) belegte vor dem TSV Hartberg (STV) und dem TC BW Feldkirch Rang zwei. In Gruppe Rot hatte Salzburgs Vertreter UTC Seekirchen nur 2 Gegner, da Burgenlands Landesmeister TC Bad Tatzmannsdorf kurzfristig und ersatzlos absagte, was ungläubiges Staunen hervorrief. Seekirchen setzte sich durch, holte sich den Gruppensieg vor dem TC Kundl (TTTV) und Kärntens TC Lienz. Nach zwei Tagen mit tollem und warmem Frühherbstwetter, mussten am Sonntag die Finalspiele in die Halle übersiedeln. Der TV Hochwolkersdorf kam jedoch auch mit den geänderten Bedingungen gut zurecht und besiegte den UTC Seekirchen glatt mit 3:0. Rang drei belegte der TC Kundl, der gegen den CTP Pötzleinsdorf ebenfalls mit 3:0 siegte. Das Spiel um Platz 5 dominierte der der TC Lienz mit einem 3:0 über den TSV Hartberg. Lilli Tagger (TC Lienz) und Timo Fuchs (TV Hochwolkersdorf) wurden als beste Spielerin bzw. als bester Spieler nominiert und ausgezeichnet. (Quelle: Presseaussendung)

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Betina Pirkers Reise ist zu Ende

Betina Pirkers Finaltraum wurde durch Francesca Jones gestoppt: Die an Nummer 2 gesetzte Britin siegte im Halbfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers "ITF Ladies Future Vienna" mit 6:2, 6:3.

Allgemeine Klasse

Betina Pirker weiter ohne Satzverlust

Auch im Viertelfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers "ITF Ladies Future Vienna" auf der Anlage des UTC LaVille war Betina Pirker nicht zu stoppen. Ihre nächste Gegnerin: Francesca Jones.

Allgemeine Klasse

Kaiser/Pichler scheitern im Viertelfinale

Große Überraschung beim ITF Ladies Vienna: Die 35-jährige Österreicherin Betina Pirker war auch im Achtelfinale nicht zu stoppen. Im Doppel ist Österreich noch mit Marlies Szupper (Partnerin: Franziska Kommer) vertreten, die mit Selina Pichler / Lara...