Rücktritt von Steszl & Hagenauer

WTV-Präsident Alexander Steszl und Sportwart Oliver Hagenauer haben mit sofortiger Wirkung ihre Funktionen und ihre Vorstandsmandate im WTV zurückgelegt.

Der verbleibende WTV-Vorstand akzeptiert diese sehr persönliche Entscheidung mit großem Bedauern. Wir wissen, wie viel Zeit, Engagement und Herzblut beide Herren in den vergangenen sechs Monaten für den Wiener Tennissport unter völligem Verzicht auf ihr Privatleben investiert haben und bedanken uns bei beiden dafür sehr herzlich. Es tut uns wirklich sehr leid, dass sie diese Entscheidung getroffen haben. Alexander Steszl und  Oliver Hagenauer werden ihre Beweggründe dafür in den nächsten Tagen bekannt geben. Der verbleibende Vorstand – Vizepräsidentin Dagmar Lang, Finanzvorstand Frank-Thomas Moch und Schriftführer Hans Ploder - haben beschlossen, die Geschäfte bis zur nächsten Generalversammlung operativ weiterzuführen. Es werden rasch neue Mitglieder in den Vorstand kooptiert werden und auch die vakanten Referate neu besetzt.

Mit sportlichen Grüßen!

WTV-Vorstand

Top Themen der Redaktion

Turniere

EBO-Premiere für Sebastian Ofner

Der heimische Shooting-Star Sebastian Ofner wird in der kommenden Woche zum ersten Mal im Hauptbewerb bei den Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle aufschlagen.

Turniere

Grigor Dimitrov als Murray-Ersatz

Mit einer geballten Ladung an Tennis-„Hochkarätern“ können auch in diesem Jahr die "Erste Bank Open 500" von 21. bis 29. Oktober 2017 in der Wiener Stadthalle aufwarten!