Zum Inhalt springen

Rücktritt von Steszl & Hagenauer

WTV-Präsident Alexander Steszl und Sportwart Oliver Hagenauer haben mit sofortiger Wirkung ihre Funktionen und ihre Vorstandsmandate im WTV zurückgelegt.

Der verbleibende WTV-Vorstand akzeptiert diese sehr persönliche Entscheidung mit großem Bedauern. Wir wissen, wie viel Zeit, Engagement und Herzblut beide Herren in den vergangenen sechs Monaten für den Wiener Tennissport unter völligem Verzicht auf ihr Privatleben investiert haben und bedanken uns bei beiden dafür sehr herzlich. Es tut uns wirklich sehr leid, dass sie diese Entscheidung getroffen haben. Alexander Steszl und  Oliver Hagenauer werden ihre Beweggründe dafür in den nächsten Tagen bekannt geben. Der verbleibende Vorstand – Vizepräsidentin Dagmar Lang, Finanzvorstand Frank-Thomas Moch und Schriftführer Hans Ploder - haben beschlossen, die Geschäfte bis zur nächsten Generalversammlung operativ weiterzuführen. Es werden rasch neue Mitglieder in den Vorstand kooptiert werden und auch die vakanten Referate neu besetzt.

Mit sportlichen Grüßen!

WTV-Vorstand

Top Themen der Redaktion

Turniere

Die neuen Meister: Selina Pichler und Gabriel Huber

Bei den WTV-Hallenmeisterschaften auf der Anlage des Heeres TC waren Selina Pichler und Gabriel Huber nicht zu schlagen. Im Doppel setzte sich Vorjahresfinalist (Einzel) mit Partner Norbert Nagyi erfolgreich durch.

Verbands-Info

Der WTV sucht junge Tennistalente!

Am 4. März organisiert der WTV im Sportcenter Cumberland eine Sichtungsveranstaltung für tennisbegeisterte Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2008 & jünger. Alle Infos dazu gibt es hier.

Wochenbilanz

Top im Einzel und im Doppel

Vier Wiener Spieler bzw. Spieler, die bei WTV-Clubs gemeldet sind, in vier internationalen Finale. Einer davon geht als Turniersieger vom Platz - das ist die äußerst erfreuliche Bilanz nach dieser Turnierwoche. Wer der Turniersieger ist? Oliver...