Zum Inhalt springen

Rücktritt von Steszl & Hagenauer

WTV-Präsident Alexander Steszl und Sportwart Oliver Hagenauer haben mit sofortiger Wirkung ihre Funktionen und ihre Vorstandsmandate im WTV zurückgelegt.

Der verbleibende WTV-Vorstand akzeptiert diese sehr persönliche Entscheidung mit großem Bedauern. Wir wissen, wie viel Zeit, Engagement und Herzblut beide Herren in den vergangenen sechs Monaten für den Wiener Tennissport unter völligem Verzicht auf ihr Privatleben investiert haben und bedanken uns bei beiden dafür sehr herzlich. Es tut uns wirklich sehr leid, dass sie diese Entscheidung getroffen haben. Alexander Steszl und  Oliver Hagenauer werden ihre Beweggründe dafür in den nächsten Tagen bekannt geben. Der verbleibende Vorstand – Vizepräsidentin Dagmar Lang, Finanzvorstand Frank-Thomas Moch und Schriftführer Hans Ploder - haben beschlossen, die Geschäfte bis zur nächsten Generalversammlung operativ weiterzuführen. Es werden rasch neue Mitglieder in den Vorstand kooptiert werden und auch die vakanten Referate neu besetzt.

Mit sportlichen Grüßen!

WTV-Vorstand

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Wiens erster Tennisführer: "Tennis in Wien"

Auf 180 Hochglanzseiten finden sich die Porträts von WTV-Vereinen in Wien, Interviews mit und Stories über TennisspielerInnen, die entweder in Wien geboren sind oder für Wiener Vereine Meisterschaft spielen sowie interessante Einblicke hinter die...

Verbands-Info

WTV versteigert Coverbild zugunsten Rollstuhltennis

Das Cover des neuen WTV-Tennisführers "Tennis in Wien" ist ein von Künstler Clemens Kindermann geschaffenes Unikat. Zugunsten des neugeschaffenen WTV-Rollstuhltennis-Referats wird es online versteigert werden.

Kids & Jugend

Zwei Mal "Gold", zwei Mal "Silber"

Mit Tamara Kostic (Einzel) und Julian Platzer (Doppel) waren zwei WTV-Spieler beim sechsten Turnier des ÖTV Jugend Circuits nicht zu schlagen. Ins Final einziehen konnten Simon Graf (Einzel) und Janis Graski (Doppel). Ende September werden beim...