Zum Inhalt springen

Rücktritt von Steszl & Hagenauer

WTV-Präsident Alexander Steszl und Sportwart Oliver Hagenauer haben mit sofortiger Wirkung ihre Funktionen und ihre Vorstandsmandate im WTV zurückgelegt.

Der verbleibende WTV-Vorstand akzeptiert diese sehr persönliche Entscheidung mit großem Bedauern. Wir wissen, wie viel Zeit, Engagement und Herzblut beide Herren in den vergangenen sechs Monaten für den Wiener Tennissport unter völligem Verzicht auf ihr Privatleben investiert haben und bedanken uns bei beiden dafür sehr herzlich. Es tut uns wirklich sehr leid, dass sie diese Entscheidung getroffen haben. Alexander Steszl und  Oliver Hagenauer werden ihre Beweggründe dafür in den nächsten Tagen bekannt geben. Der verbleibende Vorstand – Vizepräsidentin Dagmar Lang, Finanzvorstand Frank-Thomas Moch und Schriftführer Hans Ploder - haben beschlossen, die Geschäfte bis zur nächsten Generalversammlung operativ weiterzuführen. Es werden rasch neue Mitglieder in den Vorstand kooptiert werden und auch die vakanten Referate neu besetzt.

Mit sportlichen Grüßen!

WTV-Vorstand

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.

Allgemeine Klasse Verbands-Info

Caroline Ilowska ist Landesmeisterin

Die 19-Jährige schlägt Jovana Peric im Endspiel 6:2, 6:2 und erhält als Lohn eine Wildcard für das ITF Ladies Future Vienna im La Ville. Bei den Herren steht Titelverteidiger Christoph Lang bereits im Finale.