Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Schulaktion: Tickets und Meet&Greet mit Jürgen Melzer

Die Kooperation zwischen den "Erste Bank Open 500" und dem WTV machte diese Schulaktion möglich: Schüler des Ballsportgymnasiums Erdberg bekamen Tickets für Jürgen Melzers erstes Stadthallen-Match in diesem Jahr.

Im Zuge der Kooperation zwischen den Erste Bank Open 500 und dem Wiener Tennisverband hatte der WTV von den Veranstaltern von Österreichs größtem Turnier Tickets für eine Schulaktion zur Verfügung gestellt bekommen. "Diese Tickets haben wir den Schülern des Ballsportgymnasiums Erdberg sehr gerne gegeben, damit sie Jürgen Melzer bei seinem ersten Stadthallen-Match in diesem Jahr lautstark unterstützen konnten", so WTV-Präsident Christian Barkmann. Die Schüler sahen dabei Österreichs Tennislegende zwar bei seinem letzten Einzelturnier auf der ATP World Tour auf die Finger, aber nicht bei seinem letzten Match: Statt der vermeintlichen Abschiedsvorstellung lieferte der 37-Jährige eine große Sensation ab. Der Wien-Sieger 2009 und 2010 bezwang den kanadischen Weltranglisten-22. Milos Raonic mit 7:6, 7:5. Im Achtelfinale wartet am Mittwoch mit dem Südafrikaner Kevin Anderson gleich die nächste schwere Hürde auf Melzer.

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

In einer Liga mit Federer, Williams & Co

In Sofia erreicht Tamara Kostic in dieser Turnierwoche das Viertelfinale. Die Ziele für die nächste Zukunft sind aber höher gesteckt. Denn: Im sportlichen Umfeld des 14-jährigen Talents hat sich in letzter Zeit einiges getan, ab Jänner 2021 wird sich…

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation. VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…