Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Schultenniscup: Landesmeistertitel für PgORg Strebersdorf

Erstmals trafen sich alle teilnehmende Schulmannschaften am gleichen Tag, an einem Ort ein, um gegeneinander zu spielen und das beste Oberstufenteam Wiens zu ermitteln. Im Finale setzte sich Strebersdorf gegen Titelverteidiger Pg 19 Maria Regina durch.

Acht Schulen nahmen am 1. Juni an einer neuen Austragungsform der Landesmeisterschaften im Schultenniscup für Oberstufenmannschaften teil. Der Tie-Break-Ten-Day lockte fast sechzig SchülerInnen in den Prater auf die Tennisanlage des Sports Monkeys Tennisclubs. Das Besondere daran: Erstmals fanden sich alle teilnehmende SchülerInnen am gleichen Tag, an einem Ort ein, um gegeneinander zu spielen und das beste Oberstufenteam Wiens zu ermitteln. Möglich war dies nur, weil fast die gesamte Sports Monkeys Arena an diesem Tag unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurde. "Hier gilt großer Dank an Mathias Feitsch und seinem Team", so Landesreferent Michael Pöchl.

Extrem knapp und hochklassig

Zwei gewonnene Sätze bis zehn Punkte war die Devise und es war vom ersten gespielten Punkt weg spannend über den ganzen Tag. Jede Schule hatte zumindest drei , maximal vier Begegnungen. Es wurden immer drei Einzel und zwei Doppel gespielt, wobei in einem Doppel zwei Spieler eingesetzt werden mussten, die im Einzel nicht zum Zug gekommen waren. Die Teilnahme zumindest eines Mädchens im Einzel oder im Doppel war Pflicht. Nach extrem knappen Gruppenspielen konnte das PgORg Strebersdorf, das gegen das GRG 13 Wenzgasse im Halbfinale, bei dem drei Matches im dritten Satz gewonnen und im Entscheidungsdoppel fünf Matchbälle abgewehrt wurden, das Endspiel erreichen. Dort wartete mit dem Pg 19 Maria Regina der Landesmeister aus dem Vorjahr. In einer hochklassigen Begegnung konnten sich die Strebersdorfer auch hier mit 3:2 durchsetzen und somit den Landesmeistertitel für das Schuljahr 2017 holen.

In der gleichen Form auch 2018

Nachdem sich bei der Veranstaltung nicht nur das Wetter von seiner besten Seite zeigte, sondern mit den Sponsoren Wilson und Ferrero auch für die nötige Unterstützung gesorgt wurde, fanden die Landesmeisterschaften bei den SpielerInnen so großen Anklang, dass es bereits beschlossene Sache ist, dieses im nächsten Schuljahr in der gleichen Form auszutragen. Der Termin wird voraussichtlich jedoch schon zu Beginn des nächsten Schuljahres, Ende September, im Kalender zu finden sein, da zu diesem Zeitpunkt auch die SchülerInnen der Abschlussklassen noch dabei sein können – denn vor allem diese sprachen sich vehement dafür aus.
(Presseaussendung/red.)

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

F wie Floridsdorfer TV 1865

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Wochenbilanz

Leon Benedict knapp am Titel vorbei

Ohne Satzverlust "rast" Leon Benedict (li.) ins Finale des Tennis Europe-Turniers in Haifa. Erst dort kommt für ihn das Aus. Die weitere WTV-Bilanz: ein Semifinale im Doppel, zwei Niederlagen bereits zum Auftakt.

Wochenbilanz

Als Nummer 1 ins nächste Jahr

Das ist DIE Schlagzeile in dieser Turnierwoche: Als erster Östereicher überhaupt wird Oliver Marach mit Partner Mate Pavic die Saison 2018 als Nummer 1 beenden.