Turniere

Semifinale für Sinja Kraus in Oberpullendorf

Rasanter Start in die neue Saison: Sinja Kraus erreicht beim u18-Turnier "Junior Classic" in Oberpullendorf die Runde der letzten vier. In den letzten Wochen hatte das WTV-Talent noch professioneller und zielstrebiger am großen Ziel "Profitennis" gearbeitet.

Ihr letzter großer internationaler Auftritt war im Dezember 2016 der Start bei der Orange Bowl in Miami gewesen, bei der Sinja Kraus erst im Achtelfinale gescheitert war. Ein Resultat, über das sich der Schützling von Babak Momeni nur kurz enttäuscht gezeigt hatte. „Mein Blick geht nach vorne. Ich weiß, dass ich ganz oben mitspielen kann, und ich werde alles daran setzten, um mich weiter zu verbessern." Wenige Wochen später setzt das 14-jährige WTV-Talent ihre eigenen Vorgaben in die Tat um: Beim ITF Kat. 4-Turnier in Oberpullendorf erreicht Kraus ohne Satzverlust das Semifinale. Erst dort muss sie sich nach hartem Kampf der Italienieren Federica Rossi in drei Sätzen (7:5, 3:6, 5:7) geschlagen geben.

Noch härter und intensiver

In den letzten Wochen hatte sich ihr Training intensiviert, "da wir versuchen, uns noch professioneller und zielstrebiger zu orientieren", so Momeni. Wie es 2017 kurzfristig weitergehen soll, wurde bereits skizziert. "Der Turnierplan ist aus heutiger Sicht noch etwas kompliziert, da wir nicht hundertprozentig wissen, ob sie überall reinkommt", so der Kraus-Trainer. Geplant sind aber Starts in Oberentfelden (ab 30.1., ITF Kat. 4), in Altenkirchen (ab 10.02., ITF 25.000 Dollar), bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften (ab 17.02.), in Hamm (ab 23.02., PG 5000,-), in Luxemburg (ab 03.03., ITF Kat. 4) sowie bei den Österreichischen Meisterschaften (ab 9.3., u16) in Oberpullendorf.


Sinja Kraus | Biografie

Alter:  14 (29.4.2002)
Club:WAT Ottakring in Österreich, TSC Mainz bzw. Tennisakademie Babak Momeni in Deutschland
Erfolge:2016: Tennis Europe-Rangliste (u14): Nummer 21, Finale in Oberpullendorf (Tennis Europe), Sieg bei den Österr. Meisterschaften (u14, Freiluft, Einzel u. Doppel), Sieg in Haid (u16, Tennis Europe), Einzel- und Doppel-Sieg beim Masters des SIMACEK ÖTV-Jugendcircuits (und damit Qualifikation für die „Orange Bowl“), Sieg in Tyresö (Kat. 3), Finale in Krems (Einzel, u16, Kat. 2), Sieg in Krems (Doppel, u16, Kat. 2), Sieg in Stockholm (Einzel u. Doppel, u14, Kat. 3),
Ziele:Zuerst die Matura, dann will ich Tennisprofi werde
Trainer:Babak Momeni, Joel Rizzi
Vorbilder:Angelique Kerber
HobbiesLeichtathletik, Lesen

Link:

Sport Hotel Kurz - Junior Classic | Raster

 

 

Sinja Kraus (Mitte): Bei der Orange Bowl unter den besten 16 Spielerinnen der Welt. ©Sinja Kraus | Facebook
Sinja Kraus: Das Training wurde intensiviert, noch professioneller und zielstrebiger. ©Sinja Kraus | Facebook

Top Themen der Redaktion

Turniere

Drei Turniersiege! Ein Finale! Tolle Woche!

Die Bilanz dieser Turnierwoche könnte kaum besser sein: Ein Future-Turniersieg in Meshref, ein Tennis Europe-Turniersieg in Haifa, ein rein österreichisches Doppelfinale ebenfalls in Haifa und ein Challenger-Finalee in Brescia,

Senioren

WTV-SeniorInnen scheitern extrem knapp

Mit dem engsten aller möglichen Ergebnisse (10:11) mussten sich am vergangenen Wochenende die WTV-SeniorInnen im Viertelfinale des Bundesländercups Tirol geschlagen geben.

Turniere

Und schon wieder Meshref!

Fragen über Fragen: Welcher Spieler konnte am gleichen Spielort wie in der Vorwoche überzeugen? Welcher Teenager übersteht zunächst die Qualifikation eines TE-Turniers und zieht danach sogar ins Achtelfinale ein? Und welches Mädel scheitert zwar im...