Kids & Jugend

"Silber" für WTV beim X-Mas Team Cup Austria

Extrem knappe Entscheidung im X-Mas Team Cup Austria 2016: Vorjahressieger WTV musste sich dem NÖTV nur knapp geschlagen geben. Platz 3 belegt der OÖTV.

©Manuel Hochegger | WTV

Im Vorjahr war der ÖTV Junior Team-Cup Austria - in Anlehnung an den beliebten Kids Team-Cup Austria - erstmals auch für die u12-Altersklasse ins Leben gerufen worden. Als erstes Bundesland hatte sich 2015 die Mannschaft des WTV mit Paul Werren, Felix Steindl, Lara Nedeljkovic, Annika Glaser und Coach Angelo Novkovic den Bundestitel geholt. Und auch heuer mischten die WTV-Talente, diesmal unter Leitung von Manuel Hochegger, bis zuletzt um den Sieg mit. Im Hotel Kaysers-Tirolresort Mieming (15. - 18.12.2016) mussten sich Moritz Lesjak, Mark Joel Öhler, Annika Glaser und Tamara Kostic "nach einem unglaublich spannenden Final-Sonntag" (ÖTV-Nachwuchskoordinatorin Petra Russegger) dem NÖTV-Team geschlagen geben. Mit knapp vier Games Vorsprung auf das Team Oberösterreich holte sich das WTV-Team die "Silbermedaille".

Der Weg zum zweiten Platz

Erste Gegner in diesem Bundesländer-Cup waren am Donnerstag nach fünfstündiger Anreise die Teams aus Burgenland und Tirol gewesen. "Die ersten beiden Doppel gegen Burgenland wurden jeweils mit 6:1, 6:1 gewonnen", so Hochegger. "Danach gewannen Mark Öhler und Moritz Lesjak gegen Daniel Zimmermann und Simon Fellner 7:6, 1:6 10:4." Annika Glaser und Tamara Kostic ließen Lea Erenda/Carolina Tipotsch mit 6:1, 6:1 keine Chance. Am Freitag musste das WTV-Team aufgrund des engen Zeitplan in die Halle nach Imst ausweichen. Kein Handicup, denn die vier Einzel-Matches gegen Burgenland konnten glatt gewonnen werden.

Entscheidung erst am Sonntag

Am Nachmittag standen die Matches gegen den TTV am Programm. "Moritz Lesjak gewann in einer hochklassigen Partie gegen David Zimmermann und Mark Öhler behielt gegen Simon Feller die Oberhand", so Manuel Hochegger. "Auch die Girls dominierten ihre Singles." Somit konnten der TTV und BTV mit jeweils 6:0 bezwungen werden. Als Gruppen-Erster standen daher am Samstag die Einzel-Matches gegen den NÖTV und OÖTV am Programm. Moritz Lesjak gewann gegen Patrick Jozwitzki (NÖTV) im Match-Tiebreak mit 10:4. "Mark Öhler machte mit Nicola Kogler kurzen Prozess und gewann mit 6:0 6:2", so Hochegger. "Annika Glaser und Tamara Kostic verloren leider beide Singles." Somit stand es 2:2 gegen den NÖTV. Gegen den OÖTV gewann Moritz Lesjak sein Single 6:0, 6:0. Mark Öhler verlor nach hartem Kampf im Match-Tiebreak. Annika Glaser gewann ebenfalls im Match-Tiebreak gegen Hanna Stromberger, Tamara Kostic verlor ihr Single gegen Massimiliani. Somit stand es gegen den OÖTV ebenfalls 2:2, sodass am Sonntag in den finalen Doppel die Entscheidung fallen musste.

Extrem knappe Entscheidung

Am vierten und letzten Tag fanden die abschließenden Doppel gegen Niederösterreich und Oberösterreich statt. "Leider wurden beide Matches verloren, somit war der erste Platz nicht mehr in Reichweite", so Hochegger. Da der NÖTV auch gegen den OÖTV beide Doppel gewinnen konnte, zählte im direkten Duell gegen Oberösterreich jedes Game, denn nach den Singles hatten beide Teams gleich viele Sätze und Games. Hochegger: "Das Burschen-Doppel wurde mit 6:2, 6:2 gewonnen, die Mädchen verloren mit 6:7, 4:6. Somit wurde der zweite Platz mit vier Games Vorsprung vom WTV erobert.

Link:

X-Max Team Cup Austria

 

 

©Manuel Hochegger |WTV
Moritz Lesjak ©privat
Annika Glaser ©privat
Tamara Kostic ©privat
Mark Joel Öhler ©privat

Top Themen der Redaktion

Turniere

Weihnachtet es schon sehr?

Welche Wiener SpielerInnen konnten sich in dieser Turnierwoche vielleicht selbst ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk machen? Lenny Hampel in Antalya? Gibril Diarra in Hammamet? Maximilian Neuchrist in Quatar? Caroline Ilowska in Stellenbosch? Oder...

Turniere

Showtime! Tour-Finals im Hobbybereich!

Florian Hoynigg krönte sich an diesem Wochenende zum neuen Sieger der Juniors hTT Tour Finals im UTC La Ville. Im Erwachsenenbereich ließ sich Jungstar Lukas Prüger den Titel der hTT-Tour-Finals nicht nehmen.

Turniere

Advent, Advent, wer gewinnt?

Wer konnte in dieser Turnierwoche durch's Fenster ins Viertel- oder Semifinale oder vielleicht sogar ins Endspiel gucken? Lenny Hampel und Neil Oberleitner in Antalya? Anna Schmid in Nairobi? Caro Ilowska in Stellenbosch? Oder: Hat's vielleicht...