Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

SIMACEK-ÖTV-Jugendcircuit 2016/17

Der neue ÖTV „Jugend Circuit“, der erstmals 2016 durchgeführt und bestens angenommen wurde, geht in das zweite Jahr. In Wien werden die Hotspots die La Ville- sowie die WAC-Anlage sein. Online-Nennungen sind bereits möglich!

©Simacek ÖTV Jugend-Circuit

Seit dem Spieljahr 2016 werden die hochwertigsten Jugendturniere (Kat.I und Kat.II) im neuen ÖTV Jugend Circuit zusammengefasst. Der Circuit besteht aus drei Indoor- und drei Outdoor-Turnieren der Kat. II in den Altersklassen u12 – u16 sowie den ÖTV-Hallenmeisterschaften und den ÖTV-Freiluftmeisterschaften in diesen Altersklassen. Alle Turniere kommen dann zusammen in eine Gesamtwertung.

Masters für die 8 Besten

Es gibt eine eigene Wertung, die mit einem Masters (Kat. I) gekrönt wird. Teilnahmeberechtigt am Masters sind in jeder Altersklasse die 8 Bestplatzierten der Circuit-Punktewertung am Stichtag 01.09.2017. Eine weitere Masters-Voraussetzung ist die Teilnahme an mindestens zwei Turnieren des ÖTV-Jugend-Circuits. Die Setzung erfolgt nach der jeweils gültigen ÖTV-Jugendrangliste. Auf die Sieger der Masters Bewerbe warten tolle Preise:

  • U12: Der Sieger und die Siegerin bekommen eine internationale Turnierentsendung vom ÖTV bezahlt (inklusive Betreuer, Reisekosten und Hotel)
  • U14: Der Sieger und die Siegerin bekommen eine internationale Turnierentsendung vom ÖTV bezahlt (inklusive Betreuer, Reisekosten und Hotel)
  • U16: Der Sieger und die Siegerin bekommen eine internationale Turnierentsendung vom ÖTV bezahlt (inklusive Betreuer, Reisekosten und Hotel)

Österr. Meisterschaften bei WAC

Übrigens: Die Österreichischen Jugendmeisterschaften (Freiluft) der Altersklassen u12, u14 und u16, die ebenfalls zum Circuit zählen, werden auch 2017 wieder in einem Wochenevent auf der selben Anlage in Wien am WAC ausgetragen. Die u18-Freiluft-Meisterschaften werden 2017 in Salzburg beim ESV Bischofshofen durchgeführt.

©Simacek ÖTV Jugend-Circuit
©Simacek ÖTV Jugend-Circuit

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.