Zum Inhalt springen

COVID-19

Social-Media-Kampagne "Bleib im Verein!"

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ und SPORTUNION appellieren, Mitglied im Verein zu bleiben und den Mitgliedsbeitrag zu bezahlen, zumal dieser dazu dient, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.

Viele Vereine befinden sich aufgrund der Coronakrise in einer existenzgefährdenden Lage. Obwohl der Sportbetrieb eingestellt ist und dadurch Einnahmen fehlen, müssen auch die Tennisvereine weiter für Miete und Unterhalt ihrer Sportstätten aufkommen. Daher ist es wichtig, dass die Mitglieder ihre Vereine auch in dieser Phase unterstützen und Solidarität, Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit demonstrieren.

ZUKUNFT FÜR DIE VEREINE
Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ und SPORTUNION appellieren, Mitglied im Verein zu bleiben und den Mitgliedsbeitrag zu bezahlen, da dieser auch dazu dient, die laufenden Kosten des Betriebs zu decken. Geben wir unseren Vereinen eine Zukunft! Nach dieser schwierigen Zeit werden die Vereine wieder im vollen Umfang für ihre Mitglieder da sein und ihre Tennisanlagen in gewohnt guter Qualität bereitstellen. Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ und SPORTUNION laden alle ein, an der gemeinsamen Social-Media-Kampagne #bleibimVerein des österreichischen Sports mitzumachen.

WAS KANN ICH BEITRAGEN?
In die Kommunikation wo immer möglich diesen gemeinsamen Appell einbauen und mit „#bleibimVerein“ versehen. Folgender Textbaustein könnte z.B. verwendet werden:

Bleib im Verein, denn wir brauchen dich jetzt! Bitte habe Verständnis für abgesagte Trainings- und Übungseinheiten. Wir bitten dich, deinen Mitgliedsbeitrag weiter zu bezahlen, denn die Beiträge sind nur knapp kalkuliert und berücksichtigen Kosten, die ganzjährig anfallen. Nur gemeinsam meistern wir diese Krise erfolgreich! Vielen Dank für deine Mithilfe. #bleibimVerein

Für alle Facebook-User: Sport Austria hat einen „Frame“ erstellt, den man über sein Profilbild legen kann. Einfach auf der Profilseite beim Profilbild auf „updaten“ klicken und unter „Design hinzufügen“ nach #bleibimVerein suchen
 

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation! VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…

Verbands-Info

"Einer der Stars war diesmal der Livestream!"

Aus einer (coronabedingten) Notlösung wurde ein absolutes Top-Event: Da bei den ÖMS auf der Anlage des Colony Clubs keine Zuschauer vor Ort erlaubt waren, streamte der neue WTV-Partner GHMedia GmbH sämtliche Partien im Internet. Und die User nahmen…