Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Tamara Kostic siegt in Wien!

Semifinale und Finale an einem Tag! Mit diesem Powerprogramm ging an Dienstag das dritte Turnier des ÖTV-Jugend Circuits (u12) zu Ende: Auf der La Ville-Anlage siegten Tamara Kostic und Leo Hanke.

Bekannte Gesichter in den Endspielen des dritten ÖTV-Jugend Circuit-Turniers (u12) in diesem Jahr: Auf der Anlage des UTC La Ville kam es etwa im Endspiel der Burschen zum erneuten Aufeinandertreffen von Leo Hanke und Nico Hipfl. Die beiden hatten sich schon in Neudörfl das erste Turnier von Österreichs hochwertigster Turnierserie im Jubendbereich untereinander ausgemacht. Anfang Jänner war es Hipfl, der als 6:2, 7:5-Sieger vom Platz gehen konnte. Diesmal  konnte sich Hanke revanchieren: Mit 7:5, 6:1 holt er sich den Titel im dritten Bewerb des Circuits. Im Mädchenbewerb traf mit Ava Schüller die Neudörfl-Siegerin auf WTV-Talent Tamara Kostic, die heuer beim dritten Circuit-Turnier ihre 2018er-Premiere feierte. Kostic, die erst vor kurzem im Rahmen der WTV-Generalversammlung als "Spielerin des Jahres 2017" ausgezeichnet worden war, gab - wie bereits im Verlauf des gesamten Turnieres - auch im Endspiel keinen einzigen Satz ab und siegte mit 6:3, 6:3.


ÖTV-JUGENDCIRCUIT | WIEN

BEWERB
SIEGER/INFINALIST/INRESULTAT
Burschen | u12Leo HankeNico Hipfl7:5, 6:1
Mädchen | u12Tamara KosticAva Schüller6:3, 6:3
Burschen | u12 (Doppel)Leo Hanke/Alexander WagnerDario Navarro/Julius Jeitschko6:2, 6:1
Mädchen | u12 (Doppel)Tamara Kostic/Angelina WachterMaribel Krizaj/Ekaterina Perelygina 6:4, 6:3

 

Information

ÖTV-Jugend Circuit | Wien (u12)

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Mavie! Oliver! Alex! Peter! Nicolas! Leon!

Viele Wiener SpielerInnen bzw. SpielerInnen, die für WTV-Vereine spielen schrammen in dieser Turnierwoche nur knapp am Einzug ins Finale vorbei: Mavie Österreicher, Oliver Marach, Alexander Peya, Peter Goldsteiner, Nicolas Moser, Leon Benedict.

Turniere

Erste Bank Open: Viele Topstars in Wien!

Dimitrov, Kyrgios, Nishikori, Chung und Tiafoe! Dazu führt Turnierdirektor Herwig Straka weiter intensive Gespräche mit Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray über ein Antreten bei den Erste Bank Open 500.