Zum Inhalt springen

Liga

Tennisfest zum Finale

Mit dem Duell Ober St. Veiter TC vs. TC Kalksburg wird heuer die Mannschaftsmeisterschaft zu Ende gehen. Auf die Fans wartet ab 13 Uhr ein wahrer Krimi! Im Bild: Adnan Al-Mahmoud (OTC).

©GEPA pictures | Christian Ort
Am "Tag der Arbeit" (1. Mai) startete in dieser Saison die Landesliga A der Wiener Mannschaftsmeisterschaft. Und schon nach wenigen gespielten Vorrunden war klar, dass es diesmal tatsächlich sehr viel Arbeit sein würde, um zunächst einmal ins Obere Playoff und dann auch noch zum Titel zu kommen. Im Vorjahr hatte Titelverteidiger WAC lediglich in der Vorrunde eine Niederlage (gegen WAT Meidling) hinnehmen müssen. Das Obere Playoff hatte das Team von Mannschaftsführer Dieter Frenzel dann klar für sich entschieden. In dieser Saison dominierte der Ober St. Veiter TC zwar am Papier mit 4:0 Siegen die Vorrunde, davon standen zwei Partien (jeweils 5:4 gegen TC Kalksburg und gegen TC Blau-Weiss) allerdings an der Kippe. Nachdem auch das Semifinale (6:3 gegen TC Blau-Weiss) "ein richtiger Tenniskrimi" (WTV-Präsident Christian Barkmann) war, der erst um 21:05 Uhr zu Ende ging, bereitet sich das Team von Mannschaftsführer Michael Pruschak jetzt auf ein Endspiel vor, "das erstmals ein richtiges Finale sein wird" (Barkmann). Gegen den TC Kalksburg, dessen einzige Vorrunden-Niederlage ausgerechnet das 4:5 gegen den Ober St. Veiter TC war, wird am 7. Juli ab 13:00 Uhr ein Tennisfest vorbereitet, dass sowohl die Spieler am Court als auch die Fans abseits davon mitreißen soll. Für die Stimmung am Platz werden u. a. Yannick Weihs, Alexander Tisch, Adnan Al-Mahmoud & Co (Ober St. Veiter TC) bzw. Christoph Lang, Christoph Csar, Mario Stino & Co (TC Kalksburg) sorgen. Im Spiel um Platz 3 trifft Colony/TENNIS-POINT auf TC Blau-Weiss.

Information

Mannschaftsmeisterschaft | Herren

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

In einer Liga mit Federer, Williams & Co

In Sofia erreicht Tamara Kostic in dieser Turnierwoche das Viertelfinale. Die Ziele für die nächste Zukunft sind aber höher gesteckt. Denn: Im sportlichen Umfeld des 14-jährigen Talents hat sich in letzter Zeit einiges getan, ab Jänner 2021 wird sich…

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation. VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…