Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Tenniskrimis in der Unterstufe

Der WILSON AUSTRIA SCHULTENNISCUP hat seinen Landesmeister nun auch in der Unterstufe: Das GrgOrg 16 Maroltingergasse wird Wien bei den Bundesmeisterschaften von 11. bis 16. Juni in Oberpullendorf vertreten!

Konnte bereits im Herbst, am Beginn dieses Schuljahres, das GRG 13 Wenzgasse als Landesmeister der Oberstufe ermittelt werden, so stand nunmehr im Frühling die Titelfindung in der Unterstufe an. Dabei beteiligten sich acht Schulen, womit mit insgesamt 15 Mannschaften ein Rekordteilnehmerfeld in diesem Schuljahr am Start war.Es wurde zunächst an einem Tag, jedoch in zwei verschiedenen Clubs die Vorrunde ausgespielt. Dies erfolgte in Form eines Tie-Break-Ten Turnieres, wobei in zwei Vierergruppen im Round RobinSystem um die Qualifikation für das Obere bzw. Untere Play Off gespielt wurde. Es kamen bei jeder Begegnung vier Einzel und zwei Doppelspiele zur Austragung, wobei jeweils zumindest ein Mädchen vertreten sein musste. Im Prater, auf der Anlage des Sports Monkeys Tennis Clubs, schafften dies nach sehr spannenden Spielen das GrgOrg 16 Maroltingergasse, sowie das GRG 13 Wenzgasse.

Spannender Tenniskrimi

In Hernals auf der Anlage von Terra Rossa setzten sich das pG Maria Regina sowie das pGRgOrg 21 Strebersdorf durch. Und hier kam es zu einem wahren Tenniskrimi. Beide Schulen hatten am Ende des Tages die gleiche Anzahl an Matchsiegen als auch an gewonnenen Sätzen zu verzeichnen und so stand erst nach dem Zählen der gewonnenen Games der Gruppensieger fest. Die Döblinger setzten sich schließlich mit 122:110 durch. Nennenswert sind natürlich auch die Leistungen der Vienna European School, die bei ihrem ersten Antreten mit sehr jungen SpielerInnen zeigte, dass hier großes Potential herrscht. „Alte Bekannte Größen“ wie das Pg 23 Kalksburg, das Gymnasium der Dominikanerinnen, sowie das pg 19 Neulandschule komplettierten das Feld.

Starkes Team bei den Bundesmeisterschaften

Am 29. Mai fand dann die mit Spannung erwartete Austragung des Final Fours im Colony Club statt. Hier wurde auf zwei gewonnene Sätze beginnend bei 2:2 gespielt. Nachdem sich im ersten Semifinale das GRG 13 Wenzgasse gegen Maria Regina mit 5:1 relativ klar durchsetzen konnte und auch die Maroltingergasse als eindeutiger Sieger vom Platz ging, kam es im Finale zum wiederholten Aufeinandertreffen dieser Schulen. Stellte in einem sehenswerten Einser-Einzel Wenzel Graski gegen Moritz Lesjak die Weichen auf Sieg und waren auch zwei weitere Einzel auf des Messers Schneide (das Mädchen-Einzel dauerte weit mehr als 2 Stunden), so setzte sich schließlich das Sportgymnasium durch und krönte sich zum Landesmeister. Somit wird das GrgOrg 16 Maroltingergasse Wien bei den Bundesmeisterschaften von 11. bis 16. Juni in Oberpullendorf vertreten. Mag. Michael Pöchl: "Als Landesreferent freue ich mich schon jetzt darauf, weil Wien mit Graski Wenzel, Matschi Yan, Platzer Julian, Bezar Timothy, Praxmarer Laura und Nastasijevic Andjela eine zwar sehr junge, aber dennoch starke Mannschaft stellen kann." (Quelle: Presseaussendung)
 

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.