Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Ticketvorverkauf für DAVIS CUP gestartet!

Am Montag um 11.00 Uhr startete der Ticketvorverkauf für das Davis Cup-Heimspiel

SIMACEK AUSTRIAN Davis Cup-Kapitän Stefan Koubek: „Speziell nach dem tollen Turniersieg im Doppel des langjährigen Davis Cuppers Alexander Peya, dem Semifinal-Einzug im Einzel des ‚Helden von Örebro‘ Gerald Melzer und dem starken Auftritt von Dominic Thiem gegen die Nummer zwölf der Welt Fabio Fognini beim ATP-Turnier in München ist die Stimmung im Team sehr positiv und die gesamte Mannschaft steht geschlossen hinter dem Austragungsort Kitzbühel. Wir hoffen auf tolle Unterstützung der Fans und auf ein volles Stadion.“
Der ÖTV hat einen eigenen Davis Cup-Fanclub eingerichtet. Alle Infos unter: http://www.oetv.at/FanClub..1005,,,2.html
ÖTV-Präsident Robert Groß: „Wir denken langfristig und wollen mit Kitzbühel und dem Team rund um Herbert Günther und Markus Bodner gut zusammenarbeiten. Der ÖTV wird das österreichische Tennis und den Davis Cup qualitativ und sportlich hochwertig in Kitzbühel repräsentieren. Auch heimische Nachwuchstalente werden sich an dem Wochenende gegen junge Talente aus den Niederlanden – ganz nach dem Vorbild des Junior Davis Cup by BNP Paribas – messen.“

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

In Tulln blühen nicht nur Blumen

Am Sonntag ging auf der Anlage des TC Tulln das NÖTV-KAT 2 Jugend Open zu Ende - mit Riesenerfolgen für WTV-SpielerInnen: So raste etwa Ralph Prucha im u12-Bewerb ohne Satzverlust durch den Raster und holte sich gegen Leander Tauber den Titel. Auch…

Kids & Jugend

Drei WTV-Siege beim ÖTV Jugend Circuit in Kottingbrunn

Am Wochenende ging sowohl in Kottingbrunn (u14, u18) als auch in Neudörfl (u12) das fünfte Turnier des BIDI BADU ÖTV Jugend Circuits 2021 zu Ende. Die WTV-Bilanz: 3 Siege, 1 Finale, 1 Semifinale.

Wochenbilanz

Endstation im Semifinale

In dieser Turnierwoche ist es v. a. die gebürtige Wienerin Sinja Kraus, die beim Damenturnier in Knokke für Schlagzeilen sorgt: Im Viertelfinale eliminiert sie sogar die Nummer 1 des Turniers