Zum Inhalt springen

Turniere

Titel-Ehren für Lang und Pichler

Die Wiener Meister 2017 sind gekürt, Christoph Lang und die österreichische U18-Vize-Meisterin Selina Pichler setzten sich auf der Anlage von WAT-Meidling durch.

Christoph Lang brauste ohne Satzverlust zum Titel. ©GEPA-Pictures / Christian Ort (2)
Heuer fanden die Wiener Outdoor-Meisterschaften auf der Anlage von WAT-Meidling (29.6. - 1.7.2017) statt. In die Siegerlisten trugen sich Christoph Lang bzw. Selina Pichler ein. Aufgrund der Wetterlage, wurden bei Herren und Damen auf Wunsch der Spieler Semifinali und Finali am Samstag durchgeführt.  Lang spazierte anfangs durch den 22 Männer starken Bewerb, gab bis zum Halbfinale in zwei Partien gerade zwei Games ab. In der Runde der letzten Vier hatte der 25-Jährige gegen den stark aufspielenden Alexander Posch beim 7:6, 7:5 in 2:30 Stunden Mühe, das Endspiel gegen Florian Feigl gestaltete der Kalksburger erfolgreich - 6:3, 6:4. Das glatt anmutende Ergebnis täuscht, Feigl verkaufte sich teuer. Während des Matches sagte der starke Aufschläger Lang zum Kontrahenten: "Deine Returns hätte ich gern!"Pichler, die am Donnerstag in Bischofshofen den U18-Vizemeistertitel errungen hatte, konnte ihre Hochform nach Meidling mitnehmen. Da nur acht Damen genannt hatten, reichten drei Siege, um schließlich im Finale Anna Dopler vom Thron zu stoßen. Pichler entschied den spannenden Showdown nach 2:45 Stunden mit 6:1, 5:7, 7:6 für sich.Die Sieger erhalten ein Preisgeld in der Höhe von 250 Euro, die Finalisten bekommen 125 Euro, die Halbfinalisten 62,50 Euro. Die tadellose Turnierleitung lag in den Händen von Friedrich Weber.

Blick zurück auf 2016

Im Vorjahr waren es Adnan Al-Mahmoud und Anna Dopler, die sowohl die Indoor- als auch die Freiluft-Landesmeisterschaften dominiert hatten. Dopler hatte dabei im Verlauf des gesamten Turniers keinen einzigen Satz abgegeben, während Al-Mahmoud zunächst im Viertelfinale (5:7, 6:3, 6:3 gegen Neil Oberleitner) und dann im Finale (3:6, 7:5, 7:5 gegen Christoph Lang) hart zu kämpfen hatte.
WTV-LANDESMEISTERSCHAFTEN | ALLGEMEINE KLASSE
BewerbFinalistInSiegerIn

Herren-Einzel

Florian Feigl
(Wiener Park Club)
Christoph Lang
(TC Kalksburg)

Damen-Einzel

Anna Dopler
(WAT Brigittenau)
Selina Pichler
(TWR/Club 21)

Informationen

WTV-Landsmeisterschaften | Ergebnisse
Selina Pichler spielt weiter in Hochform.

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

In einer Liga mit Federer, Williams & Co

In Sofia erreicht Tamara Kostic in dieser Turnierwoche das Viertelfinale. Die Ziele für die nächste Zukunft sind aber höher gesteckt. Denn: Im sportlichen Umfeld des 14-jährigen Talents hat sich in letzter Zeit einiges getan, ab Jänner 2021 wird sich…

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation. VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…