Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Tolle Leistungen bei Davis Cup und Winter Cup

Welchen WTV-SpielerInnen bzw. SpielerInnen, die bei WTV-Vereinen gemeldet sind, ist es in dieser Turnierwoche wohl gelungen, aus dem Schatten von Grand Slam-Sieger Oliver Marach zu treten?

©freepik; GEPA pictures | Matthias Hauer, Walter Luger, Christian Walgram
Gibrill Diarra ©GEPA pictures | Hans Oberländer
Maximilian Neuchrist ©GEPA pictures | Hans Oberländer
Mavie Österreicher
Sinja Kraus ©Gerhard Kraus
Marko Andrejic ©privat
Paul Werren
Lara Nedeljkovic
Finale
Sinja KrausWinter Cup (u16) | Brest (FRA)
Tennis Europe | u16Sand

Glatte Angelegenheit für das ÖTV-Team in der ersten Runde des Tennis Europe Winter Cups in Brest: Nach Siegen von Sinja Kraus (6:1, 6:0 gegen Christina Stylianides), Anna Gröss und Kraus / Daniela Glanzer zieht das junge Team mit 3:0 gegen Zypern in die zweite Runde ein. Und auch diie Gegner dort, Slowakei, können Kraus & Co nicht aufhalten: Sinja Kraus (6:7, 6:3, 6:3 gegen Nina Stankovska) und Anna Gröss (6:3, 7:5 gegen Romana Cisovska) sorgen für die Vorentscheidung. Östereich steht zieht damit ins Finale ein und trifft dort auf das französische Team, gegen das Kraus, Gröss und Glanzer leider kein Satzgewinn gelingt - 0:3. Toll: Mit dem Finaleinzug können sich Kraus & Co für die Teilnahme am Finale im russischen Kazan (16. bis 18. Februar) qualifizieren.

Semifinale
Paul WerrenWinter Cup (u14) | Ronchi Dei Legionari (ITA)
Tennis Europe | u14Sand

Nach den beiden Einzelpartien in der ersten Runde gegen Serbien steht es nach Siegen von Jan Kobiersky und Luka Jovanovic 1:1. Die Entscheidung fällt erst im Doppel, in dem Paul Werren gemeinsam mit Kobiersky das serbische Duo Jovanovic / Zekic mit 1:6, 7:5, 10:4 besiegt. Die Gegner im Semifinale: Schweiz. Im ersten Einzel kommt Werren nicht richtig auf Touren und muss sich Raffaele Mariani mit 2:6, 2:6 geschlagen geben. Nachdem auch Kobiersky und Werren mit Doppelpartner Matthias Ujvary keinen Satz gewinnen, ist für das junge ÖTV-Team im Semifinale Schluss.

Europa Afrika-Zone, 2. Runde
Oliver MarachSt. PöltenDavis Cup | Europa-Afrika, 1. RundeSand

Mit tatkräftiger Unterstützung von Australian Open-Sieger Oliver Marach hat Österreich hat die erste Runde der Europa-Afrika-Zone I im Davis-Cup erfolgreich absolviert. Marach und Philipp Oswald setzen sich am zweiten Spieltag in St. Pölten gegen das weißrussische Duo Ilja Iwaschka/Andrej Wasilewski mit 6:3, 7:6 durch und sorgen damit für die uneinholbare 3:0-Führung. Am Freitag hatten Gerald Melzer und Dominic Thiem ihre beiden Einzel gewonnen und damit den Grundstein für den Aufstieg gelegt. Für Österreich geht es nun am 6./7. April in Russland weiter. Sollte auch dieses Duell gewonnen werden, käme es am 14./15. September zu einer Play-off-Partie um den Aufstieg in die Weltgruppe.

Viertelfinale
Maximilian NeuchristGreat Britain F1 Futures | Glasgow (GBR)ITF | FuturesHardcourt

Problemlos und ohne Satzverlust erreicht Maximilian Neuchrist bei diesem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier das Viertelfinale. Dort trifft der 26-jährige an Nummer 5 gesetzte Wiener auf den belgischen erst 18-jährigen Qualifikanten Zizou Bergs und findet ihn ihm einen nicht bezwingbaren Widersacher: Neuchrist muss sich nach drei harten Sätzen mit 6:3, 3:6, 6:7 geschlagen geben. Im Doppel gemeinsam mit David Pichler kommt etwas überraschend schon zum Auftakt das Aus: Das an Nummer 2 gesetzte ÖTV-Duo muss sich in der ersten Runde den Briten Jonathan Binding / Scott Duncan mit 3:6, 5:7 geschlagen geben.

1. Runde
Marko AndrejicWinter Cup (u16) | Cholet (FRA)
Tennis Europe | u16xxx

WTV-Talent Marko Andrejic kommt im Doppel gemeinsam mit Lukas Neumayer zum Einsatz, nachdem in den beiden Einzelpartien gegen Deutschland bereits die Vorentscheidung gefallen war: Michael Frank unterliegt Jakob Cadonau mit 2:6, 4:6, Neumayer verliert gegen Max Wiskandt mit 4:6, 3:6. Den einzigen Punkt für Österreich kann das Doppel holen: Andrejic / Neumayer besiegen Moritz Stöger / Max Wiskandt mit 5:7, 6:3, 10:6.

1. Runde
Lara NedeljkovicWinter Cup (u14) | Rakovnik (CZE)Tennis Europe | u14xxx

Chancenlos ist das junge ÖTV-Team im Kampf mit dem tschechischen Team: In der ersten Runde unterliegt Lara Nedeljkovic Linda Noskova glatt mit 2:6, 1:6. Nina Plihal muss sich Linda Fruhvirtova mit 061, 1:6 geschlagen geben.

1. Runde
Gibril DiarraGermay F3 Futures | Kaarst (GER)ITF |FuturesTeppich

So richtig will Gibril Diarra in dieser Saison noch nicht auf Touren kommen: Nach der Niederlage in der ersten Quali-Runde beim Challenger in Koblenz vor zwei Wochen kommt der 27-jährige Wiener auch beim Future in Kaarst über die ersten (Haupt-)Runde nicht hinaus: Er muss sich dem französischen Qualifikanten Sebastien Boltz mit 2:6, 1:6 geschlagen geben.

Lange Zeit sieht es danach aus, als würde Lara Kaiser die absolute Überraschung gelingen: Gegen die an Nummer 4 gesetzte Amina Lasheen (EGY) führt der 16-jährige Ruslan Rainov-Schützling bereits mit 7:6. Im zweiten Satz gelingt ihrer gleichaltrigen Gegnerin allerdings die Wende - 7:6, 4:6, 0:4. Im Doppel gemeinsam mit Carlotta Mencaglia (ITA) scheidet Lara ebenfalls bereits zum Auftakt aus.

1. Runde
Mavie ÖsterreicherHammamet Open | Hammamet (TUN)ITF |FuturesSand

Nach erfolgreich absolvierter Qualifikation muss das TWR-Talent die vierte Aufaktniederlage in diesem Jahr hinnehmen: Gegen die an Nummer 6 gesetzte udnd um sieben Jahre ältee Schweizerin Karin Kennel hat die 15-jährige Wienerin keine Chance - 3:6, 1:6. Im Doppel gemeinsam mit Elena Griessner läuft es auch nicht sehr viel besser: Die beiden müssen das deutsche Duo Nora Niedmers / Natalia Siedliska als 6:1, 6:1-Siegerinnen vom Platz gehen lassen.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Wiens erster Tennisführer: "Tennis in Wien"

Auf 180 Hochglanzseiten finden sich die Porträts von WTV-Vereinen in Wien, Interviews mit und Stories über TennisspielerInnen, die entweder in Wien geboren sind oder für Wiener Vereine Meisterschaft spielen sowie interessante Einblicke hinter die...

Verbands-Info

WTV versteigert Coverbild zugunsten Rollstuhltennis

Das Cover des neuen WTV-Tennisführers "Tennis in Wien" ist ein von Künstler Clemens Kindermann geschaffenes Unikat. Zugunsten des neugeschaffenen WTV-Rollstuhltennis-Referats wird es online versteigert werden.

Kids & Jugend

Zwei Mal "Gold", zwei Mal "Silber"

Mit Tamara Kostic (Einzel) und Julian Platzer (Doppel) waren zwei WTV-Spieler beim sechsten Turnier des ÖTV Jugend Circuits nicht zu schlagen. Ins Final einziehen konnten Simon Graf (Einzel) und Janis Graski (Doppel). Ende September werden beim...