Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Toller Wettbewerb! Viele Matches! Zahlreiche Talente!

Am 22. und 23. Februar fanden die Indoor Landesmeisterschaften der Kids auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf in Rannersdorf statt. 80 Kids im Alter zwischen 6 und 11 Jahren spielten sich die Wiener Landesmeistertitel in den Klassen u8, u9, u10 und u11 aus.

Die Jüngsten spielten groß auf und lieferten sich am Sonntag einen tollen Wettbewerb mit je sechs Matches pro Spieler. Am Ende siegte Jan Celiscak im Finale der u8 Boys gegen Clemens Haller mit 10:4 und 10:5. Bei den Boys u9 gab der topgesetzte Badis Selmi nur zwei Spiele bis ins Finale ab. Dort siegte Badis mit 4:1, 4:0 gegen den um ein Jahr jüngeren Giorgio Lorenzetti. Den dritten Platz erreichten Matt Lang und Elias Bratic. Auch in den Bewerben u10 und u11 Boys konnten sich die erstgesetzten Spieler durchsetzen. Kian Kren feierte einen ungefährdeten Sieg mit 4:2, 4:0 über Vito Gregorich. Dieser musste aber auch im Halbfinale über die volle Distanz gehen, wo er Matway Beroev  mit 4:2, 2:4 und 12:10 besiegte. Der zweite dritte Platz neben Matway ging an Lorenz Böhm. Das Finale u11 hieß Ralph Prucha gegen die Nummer 2 Uros Bigic. Hier boten sich die beiden einen langen Kampf, in dem sich Ralph nach verlorenem ersten Satz noch mit 2:4, 4:1 und 10:4 durchsetzen konnte. Die dritten Plätze holten sich Frederik Scheer und Lukas Schwarzmayr.

STARKER MÄDCHEN-NACHWUCHS
Bei den Mädchen ging der u9-Bewerb souverän an Jasmin Schaaf: Sie gab im ganzen Turnier nur zwei Games ab und wurde so ihrer Favoritenrolle gerecht. Die zweitplatzierte Vera Houdek präsentierte sich im Finale sehr stark. Auch die zwei drittplatzierten Lilia Kotchetkov und Julia Ehrenberger lassen auf starken Mädchen-Nachwuchs in Wien hoffen. In der Klasse Mädchen u10 gab es zwei Gruppen: Die Gruppensiegerinnen Amelie Markelic und Anja-Maria Corciova lieferten sich ein spannendes Match, und am Ende siegte Amelie mit 10:4 im Match-Tiebreak. Platz 3 ging an Maricruz Fazekas die Felizia Papousek mit 4:1, 4:1 bezwang. Anna Kotchetkov konnte ihre beiden Spiele glatt mit 4:0, 4:1 gegen Ornella Pole (2. Platz) und 4:1, 4:1 gegen Marie Jaksch (3. Platz) gewinnen und holte sich so den Landesmeistertitel bei den Mädchen u11. WTV Kidskoordinator Stefan Weber: "Ein großes Dankeschön an alle Kids und Eltern für den reibungslosen Ablauf und die fairen Matches das ganze Wochenende hindurch. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächsten Kids-Events!"

WTV KIDS-LANDESMEISTERSCHAFTEN | TC KAISEREBERSDORF

ALTERSKLASSESIEGER/INFINALIST/INRESULTAT
Boys u8 | Einzel Jan CeliscakClemens Haller

10:4, 10:5

Boys u9 | Einzel Badis SelmiGiorgio Lorenzetti4:1, 4:0
Boys u10 | Einzel Kian KrenVito Gregorich4:2, 4:0
Boys u11 | Einzel Ralph PruchaUros Bigic2:4, 4:1, 10:4
Girls u9 | Einzel Jasmin SchaafVera Houdek4:0, 4:0
Girls u10 | Einzel Amelie MarkelicAnja-Maria Corciova4:0, 3:4, 10:4
Girls u11 | Einzel Anna KotchetkovOrnella Pole4:0, 4:1

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation! VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…

Verbands-Info

"Einer der Stars war diesmal der Livestream!"

Aus einer (coronabedingten) Notlösung wurde ein absolutes Top-Event: Da bei den ÖMS auf der Anlage des Colony Clubs keine Zuschauer vor Ort erlaubt waren, streamte der neue WTV-Partner GHMedia GmbH sämtliche Partien im Internet. Und die User nahmen…