Zum Inhalt springen

Turniere

Traum-Ergebnisse für den WTV bei ÖTV-Senioren-Meisterschaften im Colony Club: Pinter, Fisar und Griessmaier holen Titel

Nach einer erstklassig organisierten und gelungenen Turnierwoche, fiel die Bilanz für den Wiener Tennisverband durchgängig positiv aus.

Sebastian Fisar (links) und Stefan Pinter (rechts) krönten sich zu den Österreichischen-Hallen-Staatsmeistern 2022. Fisar gewann die Herren-45-Konkurrenz, während Pinter bei den Herren 40 triumphierte. ©Privat

Einmal mehr waren diese Woche hochklassige Matches im Colony Club geboten. Die Dr. Handl ÖTV-Senioren-Staatsmeisterschaften powered by wieninvest Group waren ein voller Erfolg und konnten erneut durchgängig per Live Stream verfolgt werden. Dabei konnte der Wiener Tennisverband mit einigen tollen Leistungen und Ergebnissen überzeugen. Darunter fallen unter anderem die Staatsmeister-Titel in den Bewerben Herren 40, Herren 45 und Herren 75. Zusätzlich gab es einige zweite und dritte Plätze zu bejubeln und weitere Siege im Doppel und Mixed.

Pinter holt ersten Staatsmeistertitel

In der Herren-40-Konkurrenz war es Stefan Pinter, der ein bärenstarkes Event mit dem Turniersieg krönen konnte. Dabei gab der Spieler des Tennis Treff Oswalds bis zum Finale keinen einzigen Satz ab. Im Endspiel wartete dann mit dem topgesetzten Florian Rukover ebenfalls ein Wiener. Pinter gewann das Match, überraschend deutlich, mit 6:0, 6:4 und darf sich nun erstmals Österreichischer Staatsmeister nennen. Kein Wunder, dass sein Fazit nach dem Match mehr als positiv klang: „Das ist natürlich ein fantastischer Erfolg hier für mich. Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden und freue mich schon auf die Outdoor-Saison“, so ein sichtlich glücklicher Pinter.

Fisar gewinnt Turnier ebenfalls ohne Satzverlust

Doch nicht nur im Herren-40-Bewerb kam der Turniersieger aus Wien. Auch eine Altersklasse darüber, in der Herren-45-Konkurrenz, triumphierte der WTV. In Person von Sebastian Fisar kam hierbei ein weiterer Österreichischer Meistertitel hinzu. Auch Fisar dominierte seine Gegner über den gesamten Turnierverlauf und gewann das Event ebenfalls ohne einen einzigen Satzverlust. Im Endspiel stand der auf Position zwei gesetzte Senioren-Bundesliga-Spieler in einem weiteren rein Wiener-Finale Andreas Pichler gegenüber, der auf Nummer drei geführt war. In diesem setzte sich Fisar mit seiner variablen und cleveren Spielweise letztlich mit 6:4, 6:4 durch und feierte damit, ebenfalls überglücklich, den Hallen-Staatsmeistertitel 2022.

Griessmaier triumphiert bei Herren 75

Auch bei den Herren 75 gelang es mit Heinrich Griessmaier einem Wiener, den Staatsmeister-Titel einzufahren. Hier wurde zuerst im Gruppen-Modus gespielt, ehe die beiden Gruppen-Ersten den Sieger ermittelten. Dabei kam es zum Duell zwischen Griessmaier und Albert Weidner aus Niederösterreich. Der Wiener agierte im Endspiel überlegt und punktete immer wieder mit raffinierten Schlägen. Am Ende stand ein 6:4, 6:2-Erfolg und damit der Österreichische Meistertitel zu Buche.

Scheidl siegt im Herren-60-Doppel, Pollak/Cotugno gewinnen Mixed-Bewerb

Für einen weiteren Wiener Erfolg sorgte im Doppel Karl Scheidl, der mit seinem Kärntner Partner Arno Klausner den Titel im Herren-60-Doppelbewerb einfuhr. Im Finale hieß es dabei 6:1, 6:2 über die Paarung Hans Kubitschka (Wien) und Alois Posch (NÖTV). Auch im Mixed ging der Staatsmeistertitel an den WTV. Gabriele Pollak und Stefano Cotugno boten hierbei gegen die Niederösterreicherin Irene Burian und den Wiener Peter Hatina eine tolle Leistung. Im Finale siegten sie nach großem Kampf mit 3:6, 6:4, 10:7.

Glücklicher Graski resümiert

Von Seiten des Colony-Clubs zeigte sich Johannes Graski erneut hocherfreut: „Wieder einmal hatten wir hier tolle Sponsoren, die dieses große Event möglich gemacht haben. Unsere Hauptsponsoren Dr. Handl und die wieninvest Group, natürlich auch Krone Hit, Oral B, Urbanihof-Wein, die Head-Bälle usw. usw., das sind allesamt fantastische Partner. Natürlich waren dank GHMedia erneut alle Matches per Live Stream verfolgbar. Auch vom Tennis her haben wir hier wieder erstklassige Matches gesehen. Durch unser strenges 2G-Plus-Covid-Konzept haben wir auch die Corona-Situation wieder im Griff gehabt. Das waren schöne Österreichische Meisterschaften hier bei uns in Wien. “

Hier geht's zu allen gesammelten Ergebnissen:

Top Themen der Redaktion