Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Über's Achtelfinale nicht hinaus

Die internationale Wochenbilanz von WTV-Spielern bzw. von Spielern, die für WTV-Vereine antreten: Zwei Mal Achtelfinale, drei Niederlagen in Runde 1.

©GEPA pictures

Out im Achtelfinale

Achtelfinale
Gibril DiarraPenta Trading Indoor Ricany| Ricany (CZE)ITF | FutureHardcourt
In der letzten Quali-Runde verliert Gibril Diarra (ATP 1060; Bild re. o.) gegen Dominik Nazaruk, als Lucky Loser rutscht er dennoch in den Hauptbewerb des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers. In der ersten Runde wirft der 28-jährige Wiener den in der Weltrangliste um 348 Ränge besser platzierten Tschechen Petr Michnev mit 5:7, 6:2, 6:2 aus dem Bewerb. Eine Runde später trifft Diarra erneut auf einem im Ranking vor ihm liegenden Spieler, diesmal allerdings mit nicht so gutem Ausgang: Gegen den Belgier Maxime Pauwels (ATP 664) gelingt trotz guter Leistung kein Satzgewinn - 6:7, 3:6.

Aus gegen die Nummer 2

Achtelfinale
Stephan KortenhofSmash Academy ITF Junior Tournament | Kairo (EGY)ITF Kat. 3Sand
Das erste Match war kein Problem für Stefan Kortenhof (li. o.): Der 16-jährige Schützling von Martin Gatringer und Michael Oberleitner besiegt Omar Loutfy mit 6:3, 6:4. Eine Runde später liefert er sich mit dem an Nummer 2 gesetzten Russen Nikita Kashirin lange Zeit einen Kampf auf Augenhöhe und muss erst nach drei Sätzen als Verlierer vom Platz gehen - 7:5, 5:7, 3:6. Im Doppel scheitert er mit Partner Saba Purtseladze bereits zum Auftakt an Barrat / Loutfy.

1. Runde
Tristan-Samuel WeissbornKpt Mslta Challenger| Pune (IND)ATP | ChallengerHardcourt
Deja-vú für "Sam": Wie schon in der Vorwoche in Bangalore muss sich Tristan-Samuel Weissborn (li. u.) mit Partner Daniel Masur auch in dieser Turnierwoche dem topgesetzten indisch-kroatischen Duo Purav Raja / Antonio Sancic geschlagen geben - 6:4, 6:7, 8:10. Rajav war bereits die gesamte Saison über für Weissborn ein harter Knochen: Niederlagen in Ismaning und Lille, "nur" in Orleans konnte er als Sieger vom Platz gehen.

Doppeltes Aus in Runde 1

1. Runde
Lenny Hampel, Neil Oberleitner Tunisia F41 Futures| Monastir (TUN)ITF | FutureHardcourt
Es war, trotzdem gelingt weder Lenny Hampel noch Neil Oberleitner bei diesem mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turnier der Einzug ins Achtelfinale: Hampel unterliegt Savriyan Danilov (RUS) mit 6:2, 3:6, 0:6. Auch für Neil Oberleitner kommt nach überstandener Qualifikation in der ersten Runde knapp das Aus - 6:2, 5:7, 2:6 gegen Andres Fernandez Canovas.

Klares Out in Runde 1

1. Runde
Lukas SteindlSiroki Brijek Open | Siroki Brijek (BIH)Tennis Europe (u12)Teppich
Klare Niederlage für Lukas Steindl (re.u.) beim u12-Turnier in Brijek: "Hausherr" Marko Maksimovic ist diesmal eine Nummer zu groß. Steindl unterliegt klar mit 1:6, 1:6.

Top Themen der Redaktion

LigaVerbands-Info

Lockdown verzögert Meisterschaft

Aufgrund des bis 2. Mai verlängerten Lockdowns müssen alle Termine der Wiener Mannschaftsmeisterschaft, die für 1. und 2. Mai angesetzt waren, verschoben werden.

Ausbildung

33 neue Kidscoaches

Trotz der Corona-Krise fand die heurige Kidscoach-Ausbildung auf der Anlage des Colony Clubs problemlos statt. WTV-Lehrbeauftragter Dieter Mocker: "Nicht zuletzt dank der großartigen Unterstützung seitens des ÖTV, des WTV und vor allem des Hausherren…

Wochenbilanz

Zweiter Turniersieg in Folge für Oberleitner

Sharm El Sheik scheint Neil Oberleitner zu liegen: Wie schon in der Vorwoche gewinnt der 21-jährige Wiener auch in dieser Woche gemeinsam mit Rijan Niboer den Doppelbewerb.