Zum Inhalt springen

Verbands-Info

"Unsere Kernaufgabe lautet Sport!"

Am 21. November 2017 nahm der neue WTV-Vorstand, bestehend aus Tennisexperten, seine Tätigkeit auf. Der neue WTV-Präsident: Christian Barkmann. Die weiteren Mitglieder: Dagmar Lang (Kommunikation & Frauen), Raimund Stefanits (Sportwart), Johannes Graski (Breitensport), Gerald Milabersky (Vereinskoordinator), Frank-Thomas Moch (Kassier), Hans Ploder (Schriftführer).

Im Rahmen der außerordentlichen Generalversammlung am 21. November, deren
wichtigster Tagesordnungspunkt die „Neuwahl des Vorstandes“ war, wurden diese
Vorstandsmitglieder beinahe einstimmig gewählt: Christian Barkmann (WTV-Präsident), Dagmar Lang (Kommunikation & Frauen), Raimund Stefanits (Sportwart), Johannes Graski (Breitensport), Gerald Milabersky (Vereinskoordinator), Frank-Thomas Moch (Kassier), Hans Ploder (Schriftführer). Nach Monaten der Unruhe will Barkmann „den Verband wieder auf Schienen bringen.“ Der wichtigste Punkt für ihn: „Die Kernaufgabe des WTV lautet Sport. Das betrifft die Kids- und Jugendförderung ebenso wie auch die Organisation der Meisterschaft oder die Schaffung neuer, spannender Elemente im Breitensport.“

Tennisexperte als neuer Präsident

Der neue WTV-Präsident ist bereits seit Jahrzehnten anerkannter Tennisexperte in Österreich: Der 52-jährige Wiener war aktiver Spieler in der Jugend, war Mitglied im WTV- und ÖTV-Kader, hat in der Allgemeinen Klasse „ein ansprechendes nationales Ranking“ (Barkmann) erreicht. Er war Trainer, Coach und teilweise auch Manager auf
der ATP- und WTA-Tour (u. a. von Horst Skoff, Karin Kschwendt, Patricia Wartusch, Petra Ritter- Schwarz), war ÖTV-Bundestrainer (Damen) und war für Nike international als Jugendscout unterwegs. Derzeit kümmert er sich um die sportlichen Belange des Ober St. Veiter Tennisclubs.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.