Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Video: Mavie trainiert wie Muster

Nicht einmal ein Bruch des linken Schienbeinkopfes kann sie vom Tennisspielen abhalten: Mavie Österreicher schlägt derzeit ihre ersten Bälle wie seinerzeit Thomas Muster im Sitzen.

©privat

Am 4. November hatte sich Mavie Österreicher beim ÖTV-Nationaltraining zur Vorbereitung auf die Orange Bowl einen Bruch des linken Schienbeinkopfes zugezogen. Jetzt kämpft sich Österreichs Nummer 3 wieder zurück: Bis 2. Dezember wurde das Bein mit einer Schiene, mit der das Kniegelenk bis zu 30 Grad bewegt werden konnte, stabilisiert. Für die nächsten zwei Wochen folgte eine 60-Grad-Schiene. Erst danach darf das 14-jährige WTV-Talent das Bein wieder leicht belasten. Die ersten richtigen Schritte auf einem Tennisplatz werden im Jänner 2017 möglich sein. Aber schon jetzt versucht Mavie, auf den Spuren einer Tennislegende zu wandeln.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.