Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Video: Mavie trainiert wie Muster

Nicht einmal ein Bruch des linken Schienbeinkopfes kann sie vom Tennisspielen abhalten: Mavie Österreicher schlägt derzeit ihre ersten Bälle wie seinerzeit Thomas Muster im Sitzen.

©privat
Am 4. November hatte sich Mavie Österreicher beim ÖTV-Nationaltraining zur Vorbereitung auf die Orange Bowl einen Bruch des linken Schienbeinkopfes zugezogen. Jetzt kämpft sich Österreichs Nummer 3 wieder zurück: Bis 2. Dezember wurde das Bein mit einer Schiene, mit der das Kniegelenk bis zu 30 Grad bewegt werden konnte, stabilisiert. Für die nächsten zwei Wochen folgte eine 60-Grad-Schiene. Erst danach darf das 14-jährige WTV-Talent das Bein wieder leicht belasten. Die ersten richtigen Schritte auf einem Tennisplatz werden im Jänner 2017 möglich sein. Aber schon jetzt versucht Mavie, auf den Spuren einer Tennislegende zu wandeln.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Das war das Jahr 2020!

Eine außergewöhnliche (Freiluft-)Tennissaison neigt sich dem Ende zu. Mit zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen von WTV-SpielerInnen und Einschränkungen & neuen Regeln im Vereins- und Turnierbereich aufgrund der Corona-Krise. Ein Auszug...

Wochenbilanz

Überraschendes Aus

In dieser Turnierwoche war mit Tristan-Samuel Weissborn ein einziger Wiener Spieler international unterwegs: In der Vorwoche noch Turniersieger (Barcelona) kommt "Sam" in dieser Turnierwoche in Lissabon über die Auftaktrunde nicht hinaus.

Verbands-Info

Julian Knowle/Alexander Peya im Doppelpack

Doppel-Workshops mit zwei Grand Slam-Siegern: Ab November können Spieler jeder Leistungsklasse mit Unterstützung von Alexander Peya und Julian Knowle ihr Doppelspiel verbessern. Vereine, die an diesen Workshops auf ihrer Anlage interessiert sind,...