Zum Inhalt springen

Bundesliga

WAC auf zwei Schienen erfolgreich

Am Samstag (1.8.2020) erreichte die zweite Herren-Mannschaft des WAC das Finale der WTV-Mannschaftsmeisterschaften. Einen Tag später absolvierten Lenny Hampel, Tristan-Samuel Weissborn & Co erfolgreich den Bundesliga-Auftakt gegen den TC Raiffeisen Dornbirn.

©GEPA Pictures | GEPA pictures/ David Bitzan

Spannender Bundesliga-Auftakt für den einzigen Wiener Vertreter Wiener Athletiksport Club: Maximilian Neuchrist, Lenny Hampel, Gibril Diarra, Tristan-Samuel Weissborn, Christian Trubrig, Marko Andrejic und Johannes Pulsfort bezwangen am Sonntag (2.8.2020) den TC Raiffeisen Dornbirn hauchdünn mit 5:4. Nach Siegen von Hampel (6:2, 6:4 gegen Jakob Sude), Weissborn (6:3, 6:1 gegen Julius Ratt) und Trubrig (6:1, 6:2 gegen Paul Ender) stand es für das Team von Mannschaftsführer Dieter Frenzel nach den Einzelpartien noch 3:3 "unentschieden". Erst die Doppelmatches sollten die Entscheidung bringen: Weder Marko Andrejic / Lenny Hampel (6:4, 6:4 gegen Gabriel Pfanner / Jakob Sude) noch Johannes Pulsfort / Tristan-Samuel Weissborn (6:2, 6:0 gegen Paul Ender / Julius Ratt) überließen ihren Gegenübern einen Satz und sicherten dem WAC so den 5:4-Endstand in der ersten Runde der diesjährigen Bundesliga. Nächster (Auswärts-)Gegner für die Wiener ist am 7. August der TC Telfs.

LIGA-FINALE FÜR DEN WAC
Nur wenig Verschnaufpause hatten an diesem Wochenende Marko Andrejic und Johannes Pulsfort: Gemeinsam mit der zweiten Herrenmannschaft des WAC hatten sie schon am 1.8.2020 das Finale der WTV-Mannschaftsmeisterschaften 2020 erreicht: In einem hart umkämpften Halbfinale siegten Andrejic, "Bulle" Pulsfort, Niki Moser, Leon Benedict, Niki Petschnig und Michi Eibl gegen Pötzleinsdorf mit 5:4, wobei Andrejic und Benedict mit 6:1, 6:1 gegen Philipp Jahn / Can Paul Gueven das entscheidende Doppel überlegen für den WAC entschieden. Im Liga-Finale trifft der WAC am 8.8.2020 auswärts auf den TC Top Serve.

INFORMATION
Bundesliga | Resultate
Wiener Liga | Resultate

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation! VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…

Verbands-Info

"Einer der Stars war diesmal der Livestream!"

Aus einer (coronabedingten) Notlösung wurde ein absolutes Top-Event: Da bei den ÖMS auf der Anlage des Colony Clubs keine Zuschauer vor Ort erlaubt waren, streamte der neue WTV-Partner GHMedia GmbH sämtliche Partien im Internet. Und die User nahmen…