Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Weichen in Richtung Profitennis

Im sportlichen Leben von WTV-Kaderspielerin Roxana Repasi tut sich im Moment vieles: Neuer Trainer, neuer Vertrag, neue Schule, neue Zusammenarbeit mit dem Davis Cup-Teamarzt.

©Patrik Oberweis

Das große Ziel im sportlichen Leben Roxana Repasis ist schon lange klar: "Ich will Profispielerin werden." Um in diese Richtung gehen zu können, wurde zu Beginn der Saison mit der Verpflichtung von Christoph Niedhart als neuem Trainer ein entscheidender Schritt gesetzt. Die WTV-Kaderspielerin freut sich, "dass mein neuer Tennis-Trainer auf allen Turnieren mit mir dabei sein wird." Vor wenigen Tagen durften die beiden über den Semifinaleinzug (Einzel) und das Finale beim Tennis Europe-Turnier (u14) in Tirana jubeln. Die nächsten Weichen in Richtung "Profitennis" wurden in den vergangenen Tagen gestellt: Seit kurzem ist "Roxi" Vertragsspielerin von Isospeed. Zusätzlich dazu kommt das 14-jährige Tennistalent "ab September in eine Schule, wo sie die Möglichkeit hat, Vormittags und Nachmittags zu trainieren", sagt Mutter Andrea. "Denn das ist auch eine Voraussetzung, um Profispielerin zu werden." Damit nicht genug: "Auch in Sachen Gesundheit bzw. verletzungsfreie Spielerin haben wir uns gekümmert, und darum arbeiten wir mit Dr. Ulrich Lanz zusammen" (Andrea Repasi). Wie das Leben einer Profispielerin abseits von "Game, set and match!" aussehen könnte, durfte Roxana unlängst im Rahmen eines professionellen Fotoshootings erleben. Andrea Repasi: "Der Fotograf Patrik Oberweis ist extra aus Luxemburg gekommen, um diese Fotos zu machen."

©Patrik Oberweis
©Patrik Oberweis
©Patrik Oberweis
©Patrik Oberweis
©Patrik Oberweis
©Patrik Oberweis
©Patrik Oberweis
©©Patrik Oberweis
©©Patrik Oberweis

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

F wie Floridsdorfer TV 1865

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Wochenbilanz

Leon Benedict knapp am Titel vorbei

Ohne Satzverlust "rast" Leon Benedict (li.) ins Finale des Tennis Europe-Turniers in Haifa. Erst dort kommt für ihn das Aus. Die weitere WTV-Bilanz: ein Semifinale im Doppel, zwei Niederlagen bereits zum Auftakt.

Wochenbilanz

Als Nummer 1 ins nächste Jahr

Das ist DIE Schlagzeile in dieser Turnierwoche: Als erster Östereicher überhaupt wird Oliver Marach mit Partner Mate Pavic die Saison 2018 als Nummer 1 beenden.