Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Wiener Talente starten durch!

Was für eine Turnierwoche für Wiener SpielerInnen: Tamara Kostic (li.) gewinnt in Bludenz das zweite Tennis Europe-Turnier ihrer Karriere, Stephan Kortenhof (re.) scheitert beim ITF Kat. 5-Turnier in Skopje erst im Finale.

©GEPA pictures

Zweiter TE-Turniersieg für Tamara Kostic

Turniersieg (Einzel) | Finale (Doppel)
Tamara KosticBludenz European Junior Open | Bludenz (AUT)Tennis Europe (u12, u14)Sand

Ein Mädchen sticht heraus bei diesem Tennis Europe-Turnier in Bludenz: Tamara Kostic (u12) rast ohne Satzverlust bis ins Finale, lässt auch dort der Schweizerin Nina Andreoni nur wenig Chancen und holt sich mit 7:5, 6:1 den zweiten Tennis Europe-Erfolg ihrer noch jungen Karriere. Auch im Doppel (gemeinsam mit Partnerin Alexandra Zimmer) mischt Kostic bis zuletzt um den Turniersieg mit, "muss sich in einem beinharten Duell" (WTV-Betreuer Sebastian Fisar) nur knapp Angelina Wachter / Ann A. Ceuka mit 0:6, 7:5, 9:11 geschlagen geben. Die weitere WTV-Bilanz: Timothy Bezar zeigt zwei starke Siege und verliert in der dritten Runde gegen den starken Schweizer Maxime Grünig mit 4:6, 1:6. Nach einem Freilos zum Auftakt scheitert im u12-Bereich Lukas Steindl in der zweiten Runde an Timeo Gaillard (3:6, 0:6). Janis Graski liefert sich in der ersten Runde mit dem Italiener Pietro Augusto Bonivento lange Zeit ein Duell auf gleicher Höhe, muss sich aber dennoch mit 6:2, 4:6, 2:6 geschlagen geben. Simon Graf verliert ebenfalls in der ersten Runde - 3:6, 3:6 gegen Jonas Masten. Isabel Markovic unterliegt Tyra Grant glatt mit 2:6, 0:6. Im u14-Turnier erreichen Felix Steindl und Moritz Lesjak das Achtelfinale: Steindl unterliegt trotz 3:0-Führung im zweiten Satz 4:6, 4:6 dem topgesetzten Deutschen Yannick Kelm, Lesjak muss dem langsamen Spiel seines Gegners Tribut zollen und sich dem Italiener Moris Brianza mit 5:7, 3:6 geschlagen geben. Daniel Motazed, Mark Joel Öhler und Noah Grossmann kommen über die erste Runde nicht hinaus - 2:6, 3:6 gegen Pierre N. Carre bzw. 4:6, 2:6 gegen Tiago Silva) bzw. 4:6, 2:6, 0:6 gegen Luc Ceuca.

Aus der Quali ins Finale

Finale
Stephan KortenhofNeocom Open | Skopje (MAC)ITF Kat. 5Sand

Tolle Turnierwoche von Stephan Kortenhof: Nach überstandener Qualifikation zieht der Schützling von Martin Gattringer und Michael Oberleitner bis ins Finale vor: Erst dort muss sich der 16-jährige Wiener dem topgesetzten Russen Ivailo Keremedchierv mit 6:7, 3:6 geschlagen. Schon im Viertelfinale stand Kortenhof mit einem Bein bereits vor dem Aus, konnte sich nach einem gamelosen ersten Satz gegen Mihailo Radoslavjevic aber trotzdem noch zum Sieg retten - 0:6, 7:5, 6:1. Im Doppel gemeinsam mit dem Bulgaren Simeon Kostov scheitert Kortenhof erst im Semifinale - 3:6, 2:6 gegen die an Nummer 3 gesetzten Bulgaren Keremedchiev / Valeov.

Peya im Semifinale w.o.

Semifinale (w.o.)
Alexander PeyaWestern & Southern Open | Cincinnati (USA)ATP 1000Hardcourt

Im Viertelfinale dieses ATP 1000-Turniers kommt es zum großen Showdown von Österreichs Doppel-Legenden: Die topgesetzten Oliver Marach / Mate Pavic treffen nach einem Freilos auf Alexander Peya / Nikola Mektic, die sich zum Auftakt mit Pablo Carrena Busta / Joao Sousa lang und hart "herumschlagen" mussten (6:3, 5:7, 11:9). Mit ihrem 7:6, 6:3-Sieg ziehen Peya / Mektic in ihr zweites ATP 1000-Semifinale in Folge (Toronto) ein. Dort muss Peya seinen Antritt gegen die Kolumbianer Juan Sebastian Cabal/Robert Farah wegen einer Ellbogenverletzung absagen.

Kein Achtelfinale für Annika-Maria Glaser

2. Runde
Annika-Maria GlaserJugend Cup Renningen | RenningenTennis Europe (u14)Sand

Nach einem kampflosen Einzug in die zweite Runde trifft Annika-Maria Glaser auf die Französin Shannice Roignot und muss sich in zwei Sätzen (3:6, 2:6) geschlagen geben. Auch in der Woche davor hatte Glaser in Zell/See Runde 2, aber nicht Runde 3 erreicht.

Auftakt-Aus für Peter Goldsteiner

1. Runde
Peter GoldsteinerDigitalist Open | Helsinki (FIN)ITF | FutureSand

Kein heißes Tenniserlebnis für Peter Goldsteiner im kühlen Helsinki: Im Einzel kommt er über die erste Runde nicht hinaus - 1:6, 6:1, 1:6 gegen Lokalmatador Eero Vasa. Und auch im Doppel gemeinsam mit Philip Bachmair scheidet Goldsteiner bereits zum Auftakt aus - 3:6, 4:6 gegen das an Nummer 3 gesetzte Schweden-Duo Karl Friberg / Sam Taylor.

In der ersten Runde kommt das Aus

1. Runde
Benjamin O'BrienHitec Luxembourg Junior Open | Luxemburg (LUX)Tennis Europe (u16)Sand

In Luxemburg ist Benjamin O'Brien an Nummer 7 gesetzt, über die erste Runde kommt er allerdings nicht hinaus - 2:6, 4:6 gegen Antoine Bourguignon. Auch im Doppel an der Seite von Philipp Pöchl will es mit der zweiten Runde nicht klappen - 6:7, 4:6 gegen Viktor Bourguignon / Pelle Weber.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

"Tolle Matches der Kids!"

Das erste „Kinder +Sport ÖTV Kat. II-Turnier“ ist geschlagen. 90 Kids aus allen Bundesländern waren am Wochenende auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf in Schwechat mit von der Partie.

Wochenbilanz

Nur knapp kein Finale für "Sam"

Die Bilanz der WTV-SpielerInnen in dieser Turnierwoche: Ein Spieler schrammt nur hauchdünn am Einzug ins Finale vorbei. Alle anderen scheitern bereits zum Auftakt.

Senioren

Wiens beste Senioren in der Halle

In sieben Altersklassen gingen am Dienstag (19.3.) auf der Anlage des UTC La Ville die WTV-Landesmeisterschaften (Senioren) zu Ende. Einer der Spieler schlug sogar zwei Mal zu!