Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Ein Turniersieg, ein Finale

In dieser Turnierwoche verpasst Sinja Kraus in Monastir nur knapp ihren dritten Turniersieg auf ITF-Ebene. In Pressburg kann dafür Neil Oberleitner über den Turniersieg im Doppel jubeln.

Von links nach rechts: Marko Andrejic, Maximilian Neuchrist, Lenny Hampel, Tamara Kostic, Sinja Kraus, Jurij Rodionov. ©GEPA Pictures; Freepik.com

SINJA KRAUS
► Finale (Einzel) | 1. Runde (Doppel)
Magic Tours | Monastir (TUN)
► ITF Women's World Tennis Tour
► Hardcourt

Für Sinja Kraus ist es ein langer Weg, um bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Turnier in's Finale einzuziehen. In der ersten Runde muss sie gegen Angelica Raggi (ITA) über die volle Distanz gehen (3:6, 6:3, 6:2) und auch im Achtelfinale macht es ihr Anastasia Nefedova (USA) nicht leichter - 7:5, 2:6, 6:2. Im Viertelfinale wirft sie mit der Japanerin Risa Ushijima die Nummer 2 des Turniers aus dem Bewerb - 6:4, 7:5. In der Runde der letzten vier kann sie gegen Chiara Scholl (USA) etwas verschnaufen (6:1, 6:1), ehe es im Endspiel gegen Weronika Falkowska geht. Dort hat Kraus gegen die um zwei Jahre ältere Spielerin vor allem im zweiten Satz ihre Chance, als 6:3, 7:6-Siegerin geht letztendlich aber die Polin vom Platz. Sinja Kraus verpasst damit ihre dritten Turniersieg auf ITF-Ebene. Ihren zweiten Titel hatte die gebürtige Wienerin Ende Jänner in Kairo geholt. Im Doppel gemeinsam mit der Schweizerin Valentina Rysa an ihrer Seite kommt Sinja Kraus in Monastir über die erste Runde nicht hinaus - 6:1, 1:6, 2:10 gegen die an Nummer 3 gesetzten Japanerinnen Himeno Sakatsume / Risa Ushijima.

LENNY HAMPEL, NEIL OBERLEITNER
► 1. Runde (Hampel | Einzel) | Turniersieg (Oberleitner | Doppel)
► 1st ITF WTT M15 Bratislava | Bratislava (SVK)
► ITF Men's World Tennis Tour
► Hardcourt

In der Weltrangliste liegt Patrik Rikl 173 Plätze vor Lenny Hampel. Und auch beim ersten Aufeinandertreffen der beiden Rechtshänder auf Profiebene hat der 22-jährige Tscheche die Nase knapp vorne - 6:3, 6:7, 6:2. Im Doppel tritt Lenny Hampel gemeinsam mit Alexander Erler an. Das an Nummer 3 gesetzte Duo trifft im Viertelfinale auf das zweite Duo mit Wien-Beteilung (Neil Oberleitner / Michal Makula). Was dabei herauskommt, ist ein Fight vom ersten bis zum letzten Ball. Als extrem knappe Sieger gehen Oberleitner / Makula vom Platz - 7:6, 2:6, 12:10. Im Semifinale treffen die beiden auf das an Nummer 2 gesetzte Doppel Riccardo Balzerani / Francesco Forti. Und auch die beiden Italiener können den Erfolgslauf von Oberleitner / Makula nicht stoppen - 6:4, 5:7, 10:3. Im Endspiel baut sich mit der topgesetzten Paarung Michal Dembek / Vitaliy Sachko die höchste Hürde des Turniers vor den beiden auf, die die beiden aber mit 6:7, 6:3, 10:5 überwinden können.

MAXIMILIAN NEUCHRIST
► Viertelfinale (Einzel) | 1. Runde (Doppel)
► 30º Faro WTT Portugal | Faro (POR)
► ITF Men's World Tennis Tour
► Hardcourt

In der Qualifikation dieses mit 25.000 Dollar dotierten ITF-Turniers musste Maximilian Neuchrist keinen einzigen Satz abgeben, im Hauptbewerb eliminiert er zunächst den Franzosen Ugo Blanchet (6:4, 6:3), danach lässt er dem Franzosen Edouard Villoslada keine Chance (6:6:4, 6:1). Im Viertelfinale wartet dann der topgesetzte Deutsche Mischa Zverev auf ihn, dem Neuchrist bis zuletzt alles abverlangt - 6:4, 2:6, 6:7. Im Doppelbewerb kommt er mit Partner Sebastian Fanselow hauchdünn über die Auftaktrunde nicht hinaus - 6:2, 6:7, 7:10 gegen die Schweizer Antoine Bellier / Johan Nikles.

MARKO ANDREJIC
► Achtelfinale (Einzel) | Viertelfinale (Doppel)
► 51° Banana Bowl | Criciuma (BRA)
► ITF World Tennis Tour Juniors
► Sand

Gleich zum Auftakt bekommt es Marko Andrejic bei diesem ITF Kat. GA-Turnier mit der Nummer 1 des Turniers, Dali Blanch, zu tun. Noch vor knapp zwei Wochen hatte ihm der Amerikaner in Lambare mit 6:3, 6:0 keine Chance gelassen. Diesmal gelingt dem 18-jähriger Wiener die Revanche. Mit 6:4, 6:4 zieht Andrejic in das Achtelfinale ein. Dort kommt gegen den Portugiesen Miguel Gomes aber rasch das Aus - 2:6, 1:6. Im Doppel ist Marko Andrejic mit dem Amerikaner Ozan Colak an Nummer 4 gesetzt. Die beiden erreichen das Viertelfinale, scheitern dort knapp am US-Duo Jack Anthrop / Aidan Kim - 6:0, 3:6, 6:10.

TAMARA KOSTIC
► Achtelfinale (Einzel) | Viertelfinale (Doppel)
3rd Tallink Junior Open | Tallinn (EST)
► ITF World Tennis Tour Juniors
► Hardcourt

Die erste Partie bei diesem ITF World Tennis Tour Juniors-Turnier war für Tamara Kostic zum "warm" werden - 6:0, 6:4 gegen Desire Parn (EST). Eine Runde später liefert sich die 15-jährige Wienerin mit Nora Knezevic ein Duell, das die topgesetzte Kroatin nur knapp für sich entscheiden kann. Nach verlorenem ersten Satz dreht Knezevic die Partie doch noch zu ihren Gunsten - 2:6, 6:4, 6:4. Im Doppel tritt Tamara Kostic gemeinsam mit der Lettin Elizabete Brutanean. Die beiden erreichen nach einem glatten Auftaktsieg gegen Anastasija Adeikyte / Laima Vladson das Viertelfinale. Dort müssen sie sich dem Nummer 3-Duo Brit Martin / Liisa Varul mit 3:6, 4:6 geschlagen geben.

JURIJ RODIONOV
► w.o.
Forte Challenger 125 | Nur-Sultan (KAZ)
► ATP Challenger Tour
► Hardcourt

Nachdem er in der Vorwoche am gleichen Ort in's Endspiel eingezogen war, muss sich Jurij Rodionov eine Woche später einem Gegner geschlagen geben, gegen den nicht einmal Novak Djokovic, Rafael Nadal oder Roger Federer eine Chance hätten: "Ich habe mir eine lästige Erkältung eingefangen, fühle mich nach einer schlaflosen Nacht ziemlich gerädert und kaputt", so Rodionov am Dienstag, den 2. März auf seiner Facebook-Seite. "An Tennis war heute morgen definitiv nicht zu denken, aus diesem Grund habe ich zurückziehen müssen. Covid kann ich ausschließen, der Test war gottseidank negativ, damit hoffe ich schnell wieder auf den Beinen zu sein."

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Tristan-Samuel Weissborn gewinnt in Losinj

In Rennes hatte er im Jänner 2020 das Dutzend voll gemacht, vor einem Jahr holte er in Barcelona seinen 13. Titel. In dieser Turnierwoche erhöht Tristan-Samuel Weissborn mit Partner Andrej Martin an seiner Seite seine Siegesbilanz auf der…

Wochenbilanz

Zwei Semi- und sechs Viertelfinale

In dieser Turnierwoche sind es Maximilian Neuchrist und Neil Oberleitner, die international die weitesten Wege im Raster zurücklegen können.

Kids & Jugend

Wiener Walzer in Maria Lanzendorf

Am Montag (11.10.) ging in Maria Lanzendorf ein NÖTV Kat. 2-Turnier zu Ende, bei dem in beinahe jeder Altersklasse WTV-SpielerInnen um den Sieg mitspielten oder ihn sich holten. Am beeindruckendsten war dabei die Bilanz von Ralph Prucha (u12), der…