Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Zweiter Turniersieg in Folge für Oberleitner

Sharm El Sheik scheint Neil Oberleitner zu liegen: Wie schon in der Vorwoche gewinnt der 21-jährige Wiener auch in dieser Woche gemeinsam mit Rijan Niboer den Doppelbewerb.

Von links: Tristan-Samuel Weissborn, Timothy Bezar, Paul Werren ©GEPA Pictures; Freepik.com

NEIL OBERLEITNER
► 3. Runde (Qual. | Einzel) | Turniersieg (Doppel)
M15 Sharm El Sheik (EGY) | Sharm El Sheik (EGY)
► ITF Men's World Tennis Tour
► Hardcourt

Im Einzel scheitert Neil Oberleitner nur knapp in der dritten Qualifikationsrunde an Adam Jones - 2:6, 6:1, 8:10. Im Doppelbewerb mit seinem Partner Rijan Niboer (NED) ist der 21-jährige Wiener in Sharm El Sheik topgesetzt. Die beiden setzen ihren Erfolgslauf (Turniersieg vor einer Woche in Sharm El Sheik) beeindruckend fort: Am gleichen Ort sind Oberleitner / Niboer erneut nicht zu schlagen. Mit 4:6, 7:6, 10:6 holen sich die beiden gegen die Japaner Makoto Ochi / Yuta Shimizu den zweiten Turniersieg in Folge.

TIMOTHY BEZAR
► Semifinale (Einzel) | Finale (Doppel)
Akko In Honor of Joyce Eisenberg | Akko (ISR)
► Tennis Europe (u14)
► Hardcourt

Es läuft bei Timothy Bezar: In der Vorwoche erreicht er in Hasharon das Finale, in dieser Turnierwoche kann er in Akko nur von der Nummer 1, Tim Vasjman (ISR), im Semifinale gestoppt werden - 1:6, 1:6. Im Doppelbewerb ist Timmi gemeinsam mit Timo Rosenkranz-König an Nummer 2 gesetzt und trifft im Endspiel erneut auf Tim Vajsman (mit Partner Ilan London Menache) und kann sich - wenn auch nur knapp - nicht revanchieren - 4:6, 6:7.

TRISTAN-SAMUEL WEISSBORN
► Viertelfinale
Split 1 | Split (CRO)
► ATP Challenger Tour
► Sand

Die erste Runde bei diesem mit 44.820 Euro dotierten Challenger-Turnier ist für Tristan-Samuel Weissborn mit seinem Partner Purav Raja (IND) kein Problem. Die beiden überlassen den Kroaten Duje Kekez / Mili Poljicak lediglich fünf Games (6:2, 6:3). In der nächsten Runde kommt für die Weissborn / Raja allerdings das Aus - 3:6, 6:3, 8:10 gegen Lukas Rosol / Zdenek Kolar.

MARKO MILOSAVLJEVIC
► Achtelfinale (Einzel) | 1. Runde (Doppel)
TSR Cup Guessing | Güssing (AUT)
► ITF World Tennis Tour Juniors
► Sand

Premiere in Güssing: Herbert Rosenkranz und der UTC Güssing holten ein Event der ITF Juniors Tour (U18) ins Burgenland. Für einen Großteil der Wiener SpielerInnen kommt bereits in der Qualifikation das Aus. Das beste Resultat kann Marko Milosavljevic mit nach Hause nehmen: Der 16-jährige Wiener kommt als Lucky Loser in den Hauptbewerb. Dort kämpft er sich zunächst gegen Matthias Ujivary über drei Sätze in's Achtelfinale (1:6, 6:2, 6:3), ehe er sich dem Schweizer Manfredi Graziani mit 2:6, 3:6 geschlagen geben muss. Der zweite Wiener im Hauptbewerb, Paul Werren, liefert sich zum Auftakt des Turniers mit Dylan Dietrich einen Fight bis zuletzt - als 7:5, 5:7, 6:3-Sieger geht allerdings der an Nummer 6 gesetzten Schweizer vom Platz. Im Mädchenbewerb scheitern Zuzana Sopkovoa, Isabel Markovic, Amelie Gindl und Annika-Maria Glaser in der Qualifikation.

SINJA KRAUS
► 1. Runde (Einzel) | Viertelfinale (Doppel)
W15 Monastir | Monastir (TUN)
► ITF Women's World Tennis Tour
► Hardcourt

Unglückliche Auslosung für Sinja Kraus bei diesem mit 15.000 Dollar dotierten Turnier der ITF Women's World Tennis Tour: Bereits zum Auftakt trifft die 18-jährige gebürtige Wienerin auf die um zehn Jahre ältere tropgesetzte Japanin Miharu Imanishi. In ihrem ersten Duell auf der Profitour muss sich Kraus mit 1:6, 7:6, 1:6 geschlagen geben. Im Doppel erreicht Sinja Kraus gemeinsam mit Katharina Hering (GER) an ihrer Seite das Viertelfinale - 4:6, 7:5, 2:10 gegen Federica Arcidiacono/ Maria Marfutina.

TAMARA KOSTIC
► 1. Runde (Einzel) | Viertelfinale (Doppel)
J5 Sfax | Sfax (TUN)
► ITF World Tennis Tour Juniors
► Hardcourt

Auch das ist Tennis: In der Vorwoche sicherte sich Tamara Kostic in Sousse ihren ersten Einzel-Titel auf der ITF-Tour, in dieser Turnierwoche kommt sie in Sfax über die erste Runde nicht hinaus - 3:6, 6:3, 4:6 gegen die um zwei Jahre ältere Eda Arli (TUR). Im Doppel gemeinsam mit ihrer Partnerin Ela Platenikova (SVK) an ihrer Seite erreicht Kostic das Viertelfinale - 6:7, 6:2, 8:10 gegen Hiba Heni / Emma Valletta.

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Die WTV-Erfolgsserie beim Team Cup geht weiter

Bereits zum vierten Mal in Folge schafften es die besten u9- und u10-Kids des WTV einen Stockerlplatz beim Team Cup in der Südstadt zu erreichen, diesmal glänzte die Silberne. Einzig Oberösterreich war dieses Jahr nicht zu schlagen, doch die Konstanz…

Wochenbilanz

Tamara Kostic - mit 15 schon eine Dame

In dieser Turnierwoche sind es keine Siege oder Finaleinzüge von Wiener SpielerInnen, die Schlagzeilen machten: Auf der ITF Women's World Tennis Tour erreicht die erst 15-jährige Tamara Kostic nach erfolgreich durchlaufener Qualifikation erstmals in…