Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Acht Stunden mit dem Zug zum nächsten Turnier

In Cherbourg (FRA) erreicht Jurij Rodionov das Achtelfinale, in Salinas (EC) zieht Marko Andrejic ebenfalls in die Runde der letzten 16 Spieler ein, in Antalya (TUR) scheitert Tamara Kostic mit ihrer Partnerin Victoria Veleva im Viertelfinale nur an der Nummer 1 des Turniers.

©GEPA Pictures; Freepik.com

JURIJ RODIONOV
► Achtelfinale
Challenger Cherbourg | Cherbourg (FRA)
► ATP Challenger Tour
► Hardcourt

Nach den beiden Erstrunden-Niederlagen in den letzten beiden Wochen in Quimper musste Jurij Rodionov ernüchtert bilanzieren: "Die Ergebnisse waren enttäuschend, speziell in der ersten Woche habe ich es nicht geschafft mein Spiel auf den Platz zu bringen und die erhoffte Leistung zu zeigen." Von Quimper musste Rodionov dann eine ungewöhnlich lange Anreise zum nächsten Turnier akzeptieren: Da es von Quimper nach Cherbourg keine direkte Bahnverbindung gibt, erfolgte die Anreise in die Normandie über Paris und zog sich über acht Stunden. Dort gab es für den 21-Jährigen dann das erste Erfolgserlebnis seit langem: In der ersten Runde kämpft er sich gegen Kenny de Schepper zum 7:5, 3:6, 6:3-Sieg. Im Achtelfinale dann der nächste harte Kampf, den Rodionov diesmal allerdings verliert - 6:4, 1:6, 3:6 gegen Lukas Klein.

MARCO ANDREJIC
► Achtelfinale
Mundial Juvenil de Tenis | Salinas (ECU)
► ITF World Tennis Tour Juniors (Kat. 1)
► Hardcourt

In der ersten Runde dieses ITF Kat. 1-Turniers hat Marco Andrejic mit dem Portugiesen Miguel Gomes nur im zweiten Satz härter zu kämpfen - 6;1, 7:6. Im Achtelfinale trifft der Teenager, der von Dominic Thiem finanziell unterstützt und von Wolfgang Wolfgang ausgebildet wird, auf den an Nummer 4 gesetzten US-Amerikaner Bruno Kuzuhara und muss sich klar mit 3:6, 2:6 geschlagen geben. Im Doppel mit dem Kroaten Mili Poljicak an seiner Seite scheitert Andrejic bereits zum Auftakt am topgesetzten US-Duo Alexander Bernard / Dali Blanch mit 0:6, 2:6.

TAMARA KOSTIC
► 1. Runde (Einzel) | Viertelfinale (Doppel)
Antalya Cup | Antalya (TUR)
► ITF World Tennis Tour Juniors (Kat. 4)
► Sand

Ohne Satzverlust absolviert Tamara Kostic die Qualifikation dieses ITF Kat. 4-Turniers. Und auch in der ersten Hauptrunde sieht es lange Zeit so aus, als würde der Erfolgslauf der 15-jährigen Wienerin weitergehen. Im Duell mit der um ein Jahr jüngeren Türkin Ece Gencer holt sich Kostic klar den ersten Satz mit 6:2, ehe die Partie doch noch zu Gunsten Gencer's kippt - 6:2, 4:6, 5:7. Im Doppel mit der Bulgarin Victoria Veleva an ihrer Seite erreicht Kostic nach einem glatten Auftaktsieg (6:0, 1:0 ret. gegen Zehra Canbaz / Simay Keles) das Viertelfinale. Dort ist das topgesetzte tschechisch-slowakische Team Sara Bejlek / Sara Suchankova allerdings eine zu hohe Hürde (2:6, 2:6).

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Endstation im Semifinale

In dieser Turnierwoche ist es v. a. die gebürtige Wienerin Sinja Kraus, die beim Damenturnier in Knokke für Schlagzeilen sorgt: Im Viertelfinale eliminiert sie sogar die Nummer 1 des Turniers

Kids & Jugend

Die WTV-Erfolgsserie beim Team Cup geht weiter

Bereits zum vierten Mal in Folge schafften es die besten u9- und u10-Kids des WTV einen Stockerlplatz beim Team Cup in der Südstadt zu erreichen, diesmal glänzte die Silberne. Einzig Oberösterreich war dieses Jahr nicht zu schlagen, doch die Konstanz…

Wochenbilanz

Tamara Kostic - mit 15 schon eine Dame

In dieser Turnierwoche sind es keine Siege oder Finaleinzüge von Wiener SpielerInnen, die Schlagzeilen machten: Auf der ITF Women's World Tennis Tour erreicht die erst 15-jährige Tamara Kostic nach erfolgreich durchlaufener Qualifikation erstmals in…