Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Marko Andrejic ist nicht zu biegen!

Tolle Turnierwoche für WTV-Spieler! Ein Turniersieg und ein Semifinale für Marko Andrejic, zweites Semifinale in Folge für Marko Milosavljevic, Viertelfinale für Tamara Kostic.

Marko Andrejic (gr. Bild), Marko Mirosavljevic (kl. Bild) ©GEPA Pictures | Patrick Leuk; Gerry Frank
Turniersieg (Einzel) | Semifinale (Doppel)

Marko Andrejic

3rd City of Wels Junior Grand Prix | Wels (AUT) ITF World Tennis Tour | Kat. 4Sand

Mit zwei Spielern ist der WTV im Hauptbewerb dieses Kat. 4-Turniers der ITF World Tennis Tour vertreten. Den weitesten Weg im Raster legt dabei Marko Andrejic zurück: Der topgesetzte WTV-Kaderspieler lässt keinem einzigen seiner Gegner auch nur den Funken einer Chance, zieht ohne Satzverlust in's Endspiel ein, fertigt auch im letzten Match des 3rd City of Wels Junior Grand PrixKristof Minarik mit 6:2, 6:3 ab und holt sich nach Limassol (August 2018) den zweiten Turniersieg seiner Karriere. Die weitere WTV-Bilanz: Stefan Kortenhof kann seine Achtelfinal-Partie gegen Jonas Gundacker nicht zu Ende spielen. Im Doppel gehen Marko Andrejic / Michael Frank als topgesetztes Duo in den Bewerb. Bis ins Semifinale geben die beiden keinen Satz ab, erst in der Runde der letzten vier "stolpern" Andrejic / Frank. Die an Nummer 4 gesetzten Polen Wojciech Kasperski / Aleksander Orlikowski verlieren zwar den ersten Satz, liefern sich danach mit den Österreichern aber einen Kampf auf Biegen und Brechen und gehen letztendlich als 5:7, 7:6, 10:5-Sieger vom Platz.
 

SemifinaleMarko MilosavljevicPepa Cup | Slovenska Lupca (SVK)Tennis Europe (u16)Sand

In der Vorwoche war es das Semifinale im tschechische Marianske Lazne, eine Woche später beweist Marko Milosavljevic erneut seine aktuelle Hochform. Auch in Slovenska Lupca erreicht der Kaderspieler ohne Satzverlust die Runde der letzten vier und scheitert extrem knapp am Einzug in's Finale: Gegen den an Nummer 7 gesetzten Josef Zapletal holt sich der 15-jährige Wiener den ersten Satz, danach dreht der 16-jährige Tscheche die Partie doch noch zu seinen Gunsten - 4:6, 6:4, 6:3. Die weitere WTV-Bilanz: Felix Steindl und Luis Swoboda scheitern bereits zum Auftakt. Im Doppelbewerb sind Marko Milosavljevic / Felix Steindl an Nummer 2 gesetzt. Das Aus kommt für die beiden Kaderspieler dennoch "bereits" im Viertelfinale - 2:6, 6:4, 8:10 gegen Marcel Dzielo / Piotr Siekanowicz.

 

ViertelfinaleTamara Kostic

Jufa 2019 Europe Junior Tour | Fürstenfeld

 

Tennis Europe (u12, u14)Sand

Erst die an Nummer 1 gesetzte Malwina Rowinska kann bei diesem Tennis Europe-Turnier in Fürstenfeld Tamara Kostic's (u14) Erfolgslauf stoppen: Im Viertelfinale wehrt sich die Kaderspielerin bis zuletzt - 4:6, 6:7. Die weitere WTV-Bilanz: Timothy Bezar (u12) erreicht das Achtelfinale, muss sich dort Rares Teodor Pieleanu mit 1:6, 3:6 geschlagen geben. Isabel Markovic (u12) scheitert bereits zum Auftakt an Alicja Koczocik - 4:6, 2:6. Lilah Havel kommt ebenso über die erste Runde nicht hinaus - 3:6, 2:6 gegen Sapir Cohen. Julian Platzer (u14) kann aufgrund einer Erkrankung (38,5 Grad Fieber) zu seinem Achtelfinale nicht antreten. Moritz Lesjak erreicht ohne Satzverlust das Achtelfinale und liefert dort dem an Nummer 7 gesetzten Daniil Sarksian harten Widerstand - 5:7, 3:6. Noah John Großmann kommt mit einem glatten 6:0, 6:0 Auftaktsieg über Harald Bunge Harald problemlos in die zweite Runde. Dort ist Leonard David Wagner allerdings eine Nummer zu groß - 2:6, 1:6. Janis Graski scheitert in Runde 1 an dem an Nummer 8 gesetzten Markus Lazarcik - 4:6, 3:6.

 

AchtelfinaleMaximilian NeuchristNielsen Pro Tennis Championship | Winnetka (USA) ATP | ChallengerHardcourt

Nach einem glatten 6:3, 6:4-Auftaktsieg gegen den Amerikaner Jordi Ardonada ist das Resultat auch eine Runde später klar, diesmal allerdings zu Ungunten von Maximilian Neuchrist: Der 28-jährige Wiener verliert bei diesem mit 54.160 Dollar dotierten Challenger-Turnier gegen die Nummer 5 des Turniers, Jason Jung (TPE), mit 2:6, 2:6.

 

AchtelfinaleLenny HampelRaiffeisen Cup Telfs | Telfs (AUT) ITF World Tennis TourSand

In der Weltrangliste liegt Lenny Hampel (ATP 945) nur knapp 70 Plätze hinter Jakob Aichhorn. Das aus diesem Achtelfinal-Duell ein Kampf auf Biegen und Brechen werden würde, war also zu vermuten. Nachdem sich Hampel den ersten Satz holen kann, dreht Aichhorn die Partie doch noch zu seinen Gunsten und geht letztendlich als 2:6, 6:4, 6:4-Sieger vom Platz. Im Doppel mit dem Niederländer Mick Veldheer an seiner Seite scheitert Hampel bereits in Runde 1 am Nummer 3-Duo Michal Konecny / Vitaliy Sachko - 2:6, 4:6.

 

1. RundeGibril DiarraMarburg Open | Marburg (GER) ITF World Tennis TourSand

Mit einem Fuß steht Gibril Diarra bei diesem mit 15.000 Dollar dotierten Turnier der ITF World Tennis Tour bereits im Achtelfinale: Nachdem er Satz 1 mit 6:4 gewinnen konnte, dreht der deutsche Qualifikant Lasse Muscheites die Partie und geht als 4:6, 6:4, 7:6-Sieger vom Platz.

 

1. RundeTristan Samuel WeissbornCitta di Perugia Sidernestor Tennis | Perugia (ITA) ATP | ChallengerSand

Nach dem Semifinale in der Vorwoche in Recanati kommt Tristan Samuel Weissborn mit Partner Hans Podlipnik-Castillo in dieser Turnierwoche nicht so richtig in Schwung: Bereits in der ersten Runde des mit 46.600 Euro dotierten Challenger-Turniers in Perugia stolpert das an Numme 2 gesetzte Duo über Marc-Andrea Huesler / Luis David Martinez - 7:5, 3:6, 7:10.

 

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Marko Andrejic ist nicht zu biegen!

Tolle Turnierwoche für WTV-Spieler! Ein Turniersieg und ein Semifinale für Marko Andrejic, zweites Semifinale in Folge für Marko Milosavljevic, Viertelfinale für Tamara Kostic.

Verbands-Info

Erstes Wiener Frauen-Generationen-Doppel am 7. 9.

Der WTV lädt zum ersten Frauen-Generationen-Doppel-Turnier! Mutter-Tochter, Oma-Enkelin, Tante-Nichte oder auch Patchwork-„Konstruktionen“ können sich am BBSV Wien für das Österreich-Finale (11./12.10.) in Linz qualifizieren.

Liga

TC Kalksburg verteidigt den Titel!

Insgesamt sechs Siege, keine Niederlage - an der Titelverteidigung des TC Kalksburg war 2019 nichts zu rütteln. Das Team von Mannschaftsführer Stefan Steindl besiegte am Samstag im Finale des Oberen Playoff den Wiener Park Club beeindruckend klar mit...