Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Marko Andrejic im Viertelfinale der "Spring Bowl"

Leider gibt es bei der 41. International Spring Bowl in Tribuswinkel keinen österreichischen Sieger: Am weitesten kommt Marko Andrejic im Raster des heimischen Big Events.

Von links: Marko Andrejic, Jurij Rodionov, Timothy Bezar, Lilah Havel ©GEPA Pictures; Freepik.com

MARKO ANDREJIC
► Viertelfinale (Einzel) | 1. Runde (Doppel)
41. International Spring Bowl 2021 | Tribuswinkel (AUT)
► ITF World Tennis Tour Juniors (G2)
► Sand

Mit insgesamt sechs Spielern ist der ÖTV beim bedeutendsten internationalen Nachwuchsturnier "Spring Bowl" im Hauptbewerb vertreten. Am besten schneidet dabei der an Nummer 6 gesetzte Wiener Marko Andrejic ab. Nach zwei glatten Zwei-Satz-Siegen (über Bor Artnak bzw. Hynek Barton) muss er sich allerdings im Viertelfinale dem Spanier Alejandro Manzanera Pertusa klar mit 2:6, 2:6 geschlagen geben. Im Doppelbewerb ist Andrejic gemeinsam mit seinem Partner Jerome Kym an Nummer 1 gesetzt, über die erste Runde kommen die beiden allerdings nicht hinaus - 4:6, 2:6 gegen Vilius Gaubas / Yamato Sueoka. Im Mädchenbewerb ist für Tamara Kostic (ITF 426) die an Nummer 2 gesetzte Alexis Blokhina (ITF 46) eine zu hohe Hürde: Zum Auftakt muss sich die 15-jährige Wienerin der um ein Jahr älteren US-Amerikanerin knapp mit 6:7, 4:6 geschlagen geben. Auch im Doppelbewerb kommen Jelena Ristic (mit Lola Tavcar) und Tamara Kostic (mit Alexandra Zimmer) über die erste Runde nicht hinaus.

TIMOTHY BEZAR
► Achtelfinale (Einzel) | 1. Runde (Doppel)
"The 28th Piestany Cup" | Piestany (SVK)
► Tennis Europe (u14)
► Sand

In Piestany ist Timothy Bezar an Nummer 8 gesetzt. Über das Achtelfinale kommt der Kaderspieler allerdings nicht hinaus - 2:6, 2:6 gegen den Finnen Felix Alopaeus. Im Doppelbewerb kommt Bezar (mit Partner Timo Rosenkrankz König an seiner Seite) über die erste Runde nicht hinaus - 4:6, 2:6 gegen Justin Engel / Josef Sedlar.

ANNIKA-MARIA GLASER
► 1. Runde (Einzel)
Grawe Open | Marburg (SLO)
► Tennis Europe (u16)
► Sand

Bei diesem traditionellen Tennis Europe-Turnier in Marburg ist mehr als Runde 1 für Annika-Maria Glaser nicht drinnen - 3:6, 1:6 gegen Lija Mumlek.

JURIJ RODIONOV
► 1. Runde (Einzel)
Zagreb | Zagreb (CRO)
► ATP Challenger Tour
► Sand

Zuletzt hatte Jurij Rodionov selbstkristisch analysiert: "Gegen Leistungsschwankungen und ausbleibende Erfolgserlebnisse gibt es nur ein Mittel: analysieren, Ärmel hochkrempeln, hart weiterarbeiten und niemals den Glauben an seine Möglichkeiten verlieren." Aber auch in Zagreb kommt Rodionov über die erste Runde nicht hinaus - 6:4, 3:6, 3:6 gegen Kacper Zuk.

MAXIMILIAN NEUCHRIST
► 1. Runde (Einzel) | 1. Runde (Doppel).
► XLVIII Memorijal Dr.M.Stojanovic | Prijedor (BIH)
► ITF Men's World Tennis Tour
► Sand

Man kennt sich: Insgesamt vier Mal sind Maximilian Neuchrist und Danylo Kalenichenko bereits aufeinander getroffen - drei Mal hatte der Ukrainer das bessere Ende für sich. Zuletzt in dieser Turnierwoche bei dem mit 15.000 Dollar dotierten Turnier der ITF Men's World Tennis Tour - 6:2, 3:6, 6:3.

LILAH HAVEL
► 1. Runde (Einzel) | Viertelfinale (Doppel)
Bergantov Memorial | Marburg (SLO)
► Tennis Europe (u14)
► Sand

Nach zwei Zwei-Satz-Siegen in der Qualifikation trifft Lilah Havel im Hauptbewerb auf Zala Bizjak und scheitert klar mit 2:6, 1:6 an der 13-jährigen slowenischen Qualifikantin. Im Doppel erreicht Havel gemeinsam mit ihrer Partnerin Anna Richtar das Viertelfinale - 7:6, 0:6, 1:10 gegen Julija Bogatin / Eva Cikaljo.

IMPRESSIONEN VON DER "SPRING BOWL"

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Zwei Doppelfinale für WTV-SpielerIn

In dieser Turnierwoche mischen Wiener SpielerInnen vor allem in den Doppelbewerben um den Sieg mit: Sowohl Isabel Markovic (in Velenje) als auch Paul Werren (in Banja Luka) erreichen mit ihren Partnern das Endspiel.

Turniere

Double für Mavie Österreicher in Wels

Beim ÖTV-Challenge-Series-Turnier in Wels war Mavie Österreicher weder im Einzel noch im Doppel zu schlagen. Nach langer Verletzungspause feiert die junge Wienerin ein beeindruckendes Comeback.