Turniere

Wochenbilanz: Topleistung von Roxana Repasi

Beim Tennis Europe-Turnier (u14) in Tirana erreicht WTV-Kaderspielerin und UTC La Ville-Talent Roxana Repasi das Semifinale. Im Doppel konnte sie mit Partnerin Johanna Halper erst im Finale gestoppt werden. Rasant ging's auch in Doha zu: Beim 15.000-Dollar-Future rast Lenny Hampel zunächst einem Ferrari davon, ehe er doch noch gestoppt wird.

Semifinale (Einzel), Finale (Doppel)
Roxana RepasiNational Sport Park Open | Tirana6:1, 6:1 in Runde 1, 6:2, 6:1 im Achtelfinale, 7:5, 6:1 im Viertelfinale. Erst in der Runde der letzten vier sollte für die WTV-Kadrespielerin bei diesem Tennis Europe-Turnier (u14) das Aus kommen - 2:6, 3:6 gegen die an Nummer 2 gesetzte spätere Turniersiegerin Fatma Idrizovic. Im Doppel kann sie mit Partnerin Johanna Halper an ihrer Seite erst im Finale vom türkischen Nummer 1-Duo Semra Aksu / Melisa Senli gestoppt werden - 5:7, 3:6. "Damit habe ich meinen ersten Pokal."
ViertelfinaleLenny Hampel3rd Qatar ITF Futures 2017 | DohaSouverän hatte Hampel im Achtelfinale einen Ferrari (Francesco Ferrari) hinter sich gelassen. Im Viertelfinale muss er sich allerdings Mats Moraing mit 6:7, 3:6 geschlagen geben. Der Deutsche erhöht im direkten Duell damit auf 2:0. Im Doppel kommt Lenny mit Partner Yaraslav Shyla (BLR) eine Runde weiter: Im Semifinale scheitern die beiden an Hubert Hurkacz / Milos Sekulic mit 2:6, 3:6.
ViertelfinaleTristan-Samuel WeissbornChina International Challenger | QuingdaoEine Runde überstanden, in der nächsten kommt das Aus: Bei dem mit 125.000 Dollar dotierten Turnier scheitert "Sam" mit Partner Dino Marcan an seiner Seite am deutschen Duo Andreas Mies / Oscar Otte mit 3:6, 3:6.
2. RundeSamuel Motazed, Nico Mucic, Lara Nedeljkovic, Anna GlizerSolana Open | SolinNico Mucic scheitert bereits zum Auftakt dieses Tennis Europe-Turnier (u14) an Liam Gavrielides (4:6, 2:6). Samuel Motazed kommt bis in die zweite Runde (6:2, 4:6, 4:6 gegen Bor Artnak. Lara Nedeljkovic kommt über Runde 1 nicht hinaus (3:6, 3:6 gegen Brina Sulin). Auch Anna Glizer scheitert zum Auftakt - 3:6, 3:6 gegen Lara Grulovic.
1. Runde
Alexander PeyaMonte Carlo Rolex Masters | Monte Carlo

Aus schon in Runde 1 bei dem mit 4,2 Millionen Euro dotierten ATP-1000-Turnier: Der 36-jährige Wiener muss sich mit  Partner Marcin Matkowski (POL) der Paarung Rohan Bopanna/Pablo Cuevas (IND/URU) nach eineinhalb Stunden Spielzeit mit 3:6, 7:6 (7), 2:10 geschlagen geben.

1. Runde
Gibril DiarraSanta margherita di Pula | Santa Margherita di PulaZum zweiten Mal nach Rom (Oktober 2016) hatte er den Hauptbewerb eines Challenger-Turniers erreicht: Bei dem mit 25.000 Dollar dotierten Turnier hatte er sich durch die Quali gekämpft, in der ersten Hauptrunde scheitert er allerdings am Schweden Christian Lindell - 0:6, 3:6.
1. Runde

Benjamin O'Brien

TE 14 Assaf Rozenfeld Memorial | AkkoAus schon zum Auftakt bei diesem Tennis Europe-Turnier (u14): 0:6, 3:6 gegen Itay Feigin (ISR). Im Doppel kommt O'Brien mit Partner Ilya Drozhzhin ebenfalls über Runde 1 nicht hinaus.
3. Qual.rundeJurij RodionovHammamet Open | HammametZwei souveräne Siege, bevor der nächste Spieler den Einzug in den Hauptbewerb des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers verhindert: Rodionov scheitert am Franzosen Elliot Benchetrit mit 3:6, 5:7.
Trainer Christoph Niedhart, Roxana Repasi
Roxana Repasi (li.), Johanna Halper (re.)

Top Themen der Redaktion

Turniere

EBO-Premiere für Sebastian Ofner

Der heimische Shooting-Star Sebastian Ofner wird in der kommenden Woche zum ersten Mal im Hauptbewerb bei den Erste Bank Open 500 in der Wiener Stadthalle aufschlagen.

Turniere

Grigor Dimitrov als Murray-Ersatz

Mit einer geballten Ladung an Tennis-„Hochkarätern“ können auch in diesem Jahr die "Erste Bank Open 500" von 21. bis 29. Oktober 2017 in der Wiener Stadthalle aufwarten!