Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

WTV-Highlights in Kaiserebersdorf

Das erste Turnier im Zuge der HEAD Jugendcupserie endete auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf mit zahlreichen Erfolgen der Wiener Nachwuchstalente.

Erstmals in diesem Jahr wurde ein Kat. 3-Turnier im Zuge der HEAD Jugendcupserie ausgetragen. Insgesamt 55 Nennungen versprachen schon im Vorfeld auf hochklassige Matches auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf. In den Bewerben u12 und u14 bei den Burschen und Mädchen konnten sich die Wiener Youngsters durchsetzen: Ralph Prucha gelang ein sensationeller Sieg im u12-Bewerb und perfektionierte damit das Debüt in seiner neuen Altersklasse. Mit nur einem Satzverlust zog er ins Finale ein und spielte sich gegen Moritz Pichler auf die Spitze des Podests. Auch bei den Mädels u12 konnte sich mit Lejla Drljo eine WTV-Spielerin durchsetzen. Bei den Burschen u14 erkämpfte sich Noah Alishaev gegen Timo Rehberger den Titel. Der Mädels u14-Bewerb sorgte für eine große Überraschung: Die an Nummer eins gesetzte Johanna Corciova musste sich in der Vorrunde gegen Sara Kuzmanovic geschlagen geben, was ihr die Chance auf den Titel verwehrte. Dieser ging dann an Adrianna Struzik. Das nächste Turnier der HEAD Jugendcupserie findet von 7.2. - 9.2. auf der Anlage des Post SV statt.

INFORMATION
HEAD Jugendcupserie | NÖTV-Website

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation! VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…

Verbands-Info

"Einer der Stars war diesmal der Livestream!"

Aus einer (coronabedingten) Notlösung wurde ein absolutes Top-Event: Da bei den ÖMS auf der Anlage des Colony Clubs keine Zuschauer vor Ort erlaubt waren, streamte der neue WTV-Partner GHMedia GmbH sämtliche Partien im Internet. Und die User nahmen…