Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

WTV-Jugend-Landesmeisterschaften: strahlende Gesichter bei den Siegern

Selmi Badis, Julia Ehrenberger und Kara Fronek sichern sich das Double

U12-Landesmeister Badis Selmi (rechts) und Finalist Ricky Kletter (links) ©Privat

Von 12.-16.1 2023 gingen die Wiener-Jugend-Landesmeisterschaften beim UTC La Ville sowie in Kaiserebersdorf über die Bühne. Zusätzlich zu ihren Pokalen konnten sich die Erst- und Zweitplatzierten über Tennis-Point-Gutscheine freuen. Einen wichtigen Beitrag zum Turnier leisteten ebenfalls die WTV-Sponsoren Kronehit und Oral B.

Die Jüngsten begeisterten mit großartigen Matches

Bei den Mädchen konnte sich die Top-Gesetzte Julia Ehrenberger den Titel sichern. Ehrenberger stellte wieder einmal ihre Klasse unter Beweis und sicherte sich vor Sara Jauk den Sieg. Auch im Doppel erreichte Ehrenberger mit Partnerin Vera Houdek den ersten Platz vor Jauk und Lilia Kotchetkov.

Badis Selmi und Ricky Kletter zeigten in einem spannendem Endspiel ihr Können, Ersterer setzte sich mit 6:3 6:4 durch. Auch im Doppel standen die beiden Einzel-Finalisten im Endspiel, mit 6:4 und 7:6 setzten sich Kletter und Selmi durch.

Altbekannte Sieger in der U14 sowie U16

Kara Fronek war bei den U14 Mädchen eine Klasse für sich, im gesamten Turnier musste die 13-Jährige nur zwei Spiele abgeben, und sichert sich vor Petra Reichenbach, die im Finale leider nicht antreten konnte den Titel.

Bei den Burschen heißt der neue Landesmeister Nikita Sikanov, Sikanov sicherte sich mit einem klaren 6:1 6:0 den Titel vor Nail Osmanov und überzeugte mit starkem Tennis. Im Doppel-Bewerb beeindruckten Kian Kren und Alexander Maierhofer in einem spannendem Finale und setzten sich gegen Sikanov/Osmanov mit 7:5 und 7:6 durch.

Auch Georgina Pustelnik ließ ihren Gegnerinnen keine Chance. Im Endspiel musste Pustelnik nur ein Game abgeben und sichert sich den U16-Titel vor Lana Srejic. Bei den Burschen beeindruckte Nikolas Simonovic mit starken Schlägen, der 15-Jährige sicherte sich mit 6:1 6:2 den Sieg vor Paul Schmid. In einem spannungsgeladenem Finale sicherte sich Schmid mit Theo Strobl vor Blagojevic/Kingston den Sieg.  

14-Jährige Corciova sichert sich den U18 Titel

Bei den Mädchen gewinnt die erst 14-Jährige Johanna Corciova in der U18 Konkurrenz. Corciova sicherte sich in einem engen Finale vor Verona Freigassner mit 6:2 0:6 10:4 den Titel. Bei den Ältesten gewinnt Moritz Lehrner-Melzer ebenfalls im Matchtiebrak gegen Marlon Warmuth.

Turnierleiter Stefan Weber zieht ein positives Resümee: „In den letzten vier Tagen haben wir Matches auf hohem Niveau erlebt, auch die Fairness der Jugendlichen war beeindruckend.“

Alle Sieger im Überblick:

Einzel:

Julia Ehrenberger (U12)Selmi Badis (U12)
Kara Fronek (U14)Nikita Sikanov (U14)
Georgina Pustelnik (U16)Nikolas Simonovic (U16)
Johanna Corciova (U18)Moritz Lehrner-Melzer (U18)

Doppel:

Ehrenberger/Houdek (U12)Kletter/Selmi (U12)
Fronek/Reichenbach (U14)Kren/Maierhofer (U14)
 Strobl/Schmid (U16)

Hier gehts zu den Ergebnissen 

U12 Siegerin Julia Ehrenberger (links) und Sara Jauk (rechts)
U14-Landesmeisterin Kara Fronek (rechts) und Petra Reichenbach (links)
U14-Landesmeister Nikita Sikanov (rechts) und Nail Osmanov (links)
U16- Siegerin Georgina Pustelnik (rechts) und Lana Srejic (links)
U16-Landesmeister Nikolas Simonovic (links) und Paul Schmid (rechts)
U18-Landesmeister Johanna Corciova (rechts) und Verona Freigassner (links)
U18-Sieger Moritz Lehrner-Melzer (rechts) und Finalist Marlon Warmuth (links)
U12 Doppelsiegerinnen Vera Houdek (links) und Julia Ehrenberger (rechts)
U12- Doppelsieger Kletter/Selmi (links) und Finalisten Matteo Fath/ Girgio Lorenzetti
U16-Doppelsieger Paul Schmid/ Theo Strobl (rechts) und Finalisten Daniel Blagojevic/Griffith Kingston (links)
U14-Landesmeister Kian Kren/Alexander Maierhofer (rechts) und Nikita Sikanov/nail Osmanov (links)

Top Themen der Redaktion