Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Strahlendes Lächeln am Center Court

Neue Location (Racketworld Ottakring), zwei Landesmeisterschaften innerhalb von vier Wochen, ein neuer WTV-Partner (Oral-B) - die WTV-Hallen-Landesmeisterschaften (Jugend) boten einiges an Überraschungen und Superlativen. WTV-Jugendkoordinator Sebastian Fisar: "Wir gratulieren allen Landesmeistern, Finalisten und Teilnehmern zu den großartigen Leistungen und Erfolgen!"

Von 29.9. bis 5.10.2021 wurden die Hallen-Landesmeisterschaften (Jugend), die im Jänner COVID-bedingt ausfallen mussten, auf einer für den WTV und die SpielerInnen komplett neuen Location (Racketworld Ottakring) nachgeholt. "Das ist fast schon rekordverdächtig", strahlte WTV-Jugendkoordinator und Turnierleiter Sebastian Fisar nach dem letzten gespielten Ball. "Da wir die Landesmeisterschaften des Winters 2020/21 nachholen durften, kam es zu dieser noch nie dagewesenen und wahrscheinlich auch nie wieder vorkommenden Konstellation, dass die Landesmeisterschaften outdoor und indoor innerhalb von vier Wochen veranstaltet wurden." Zwei Landesmeisterschaften im Turnierkalender innerhalb so kurzer Zeit - dadurch kam es jetzt zu noch weiteren Überraschungen:

► Solomia Pynda, Nikita Sikanov, Lea Sabadi, Annika Glaser und Livia Keller holten sich innerhalb von vier Wochen zwei Landesmeistertitel. Sebastian Fisar: "Livia Keller konnte sich dabei erstmalig als Landesmeisterin (outdoor) feiern lassen und wiederholte ihren Erfolg nun auch indoor."

► Paul Schmid wurde erstmalig nach seinem u9-Titel jetzt auch in der u14-Altersklasse Landesmeister. Philipp Pöchl wurde erstmals nach seinem u8-Titel (2010) genau zehn Jahre später auch u18-Landesmeister. Fisar: "Zudem feierte Darius Sajadi seinen allerersten Landesmeister-Titel."

"INTERNATIONALES NIVEAU"
Insgesamt wurden in acht Altersklassen auf Teppich-Untergrund die Titel vergeben, oft mit klaren Resultaten, manchmal aber auch erst nach einem Kampf auf Biegen und Brechen. Am härtesten umkämpft war dabei der Titel bei den Burschen (u12) - hier musste Nikita Sikanov über die volle Distanz gehen, ehe sich sein Gegner Ralph Prucha geschlagen gab. Auch die Doppeltitel (Burschen u14 und u16) konnten erst im Match-Tiebreak entschieden werden. Hart war die Entscheidung auch im Burschen u14-Finale: Zwar konnte sich Nikolas Simonovic Satz 1 klar mit 6:2 holen. Nachdem Paul Schmid mit dem Gewinn des zweiten Satzes der Ausgleich gelungen war, "ging's bei Niklolas körperlich aber nicht mehr und er musste aufgeben", so Sebastian Fisar. Für ihn war es nach Abschluß der Landesmeisterschaften "sehr spannend zu sehen, wie in den letzten vier Jahren (solange betreut Fisar die Jugend in Wien; Anm.) das Tempo zugenommen hat. Besonders in der u12 und u14 hat sich die Entwicklung nochmals gesteigert – das Tempo und auch die Konstanz der Schläge hatte bei den Top-SpielerInnen dieser Altersklassen internationales Niveau."

NEUER WTV-PARTNER ORAL-B
Strahlendes Lächeln zauberte aber nicht nur das hohe sportliche Niveau in die Gesichter sämtlicher TeilnehmerInnen der Hallen-Landesmeisterschaften: Der neue Partner des Wiener Tennisverbands Oral-B bietet mit elektrischen Zahnbürsten wahre Hightech-Produkte: z. B. die revolutionäre Oral-B iO mit Magnettechnologie, interaktivem Display, Bluetooth-Verbindung, Zahnputz-Timer und 3D-Zahnflächen-Tracking.

Alle Siegespreise und Goodies im Detail:

► Die SiegerInnen aller Altersklassen gewinnen einen Gutschein für eine elektrische Zahnbürste von Oral-B (Oral-B Junior/Teens). Einzulösen bei Bipa.

► Alle restlichen TeilnehmerInnen erhalten 25% Rabatt auf eine Oral-B iO elektrische Premiumzahnbürste. Einzulösen bei Bipa.

► Die FinalistInnen der Einzelbewerbe erhalten einen Tennis Point-Gutschein.

► Vom "tollen, neuen Partner für den WTV, Racketworld" (Fisar) bekamen die Kinder und Jugendlichen Rabatt-Gutscheine für die nächste Hallen-Stunde. "Während der Landesmeisterschaften wurden auch die kostenlosen Tischtennis- und Fitness-Möglichkeiten intensiv genutzt."

► Weiterhin verfügbar ist auf der Racketworld-Anlage die unschlagbare 19- bzw. 29-Euro-Aktion: Mit der „Racketworld Card" können Jugendliche (19 €) bzw. Erwachsene (29 €) soviel Tennis/Badminton/Squash/Tischtennis spielen wie gewollt. Alle Infos dazu: HIER


WTV Landesmeisterschaften (u12 - u18) | Racketworld Ottakring

BEWERBSIEGER/INFINALIST/INRESULTAT
Burschen u12 | EinzelNikita SikanovRalph Prucha4:6, 6:2, 6:2
Burschen u14 | EinzelPaul SchmidNikolas Simonovic2:6, 7:6, 1:0 ret.
Burschen u16 | EinzelDarius SajadiSamuel Boruta6:0, 6:1
Burschen u18 | EinzelPhilipp PöchlPhilipp Fedorczuk7:6, 7:5
Mädchen u12 | EinzelSolomia PyndaKara Fronek6:1, 6.3
Mädchen u14 | EinzelLea SabadiGeorgina Pustelnik6:2, 6:1
Mädchen u16 | EinzelLivia KellerLilah Havel6:0, 6:2
Mädchen u18 | EinzelAnnika GlaserMimi Thomseth6:4, 6:3
Burschen u12 | DoppelRalph Prucha / Uros BigicMattwey Beroev / Badis Selmi6:2, 6:1
Burschen u14 | DoppelPhilip Niederle / Noah AlishaevPaul Schmid / Nikolas Simonovic6:2, 6:7, 10:8
Burschen u16 | DoppelDarius Sajadi / Samuel BorutaEgzon Brestovci / Alexander Linsbichler7:5, 2:6, 10:8
Mädchen u12 | DoppelKara Fronek / Solomia PyndaAnna Kotchetkov / Petra Reichenbach6:3, 6:2

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Zwei Semi- und sechs Viertelfinale

In dieser Turnierwoche sind es Maximilian Neuchrist und Neil Oberleitner, die international die weitesten Wege im Raster zurücklegen können.

Kids & Jugend

Wiener Walzer in Maria Lanzendorf

Am Montag (11.10.) ging in Maria Lanzendorf ein NÖTV Kat. 2-Turnier zu Ende, bei dem in beinahe jeder Altersklasse WTV-SpielerInnen um den Sieg mitspielten oder ihn sich holten. Am beeindruckendsten war dabei die Bilanz von Ralph Prucha (u12), der…

Wochenbilanz

Werren im Finale, Weissborn und Neuchrist im Semifinale

Tolle internationale Wochenbilanz für Wiener SpielerInnen in dieser Turnierwoche. Die erfreulichsten Schlagzeilen liefert dabei Paul Werren beim ITF World Tennis Tour Juniors-Turnier in Maria Lanzendorf, der ohne Satzverlust ins Finale einzieht.