Zum Inhalt springen

WTV-TENNISGALA MIT MEISTEREHRUNGEN

Der WTV lud zur Tennisgala anlässlich der Ehrungen der Meisterteams und zum Saisonabschluss.

Geehrt wurden alle Mannschaftsmeister der obersten Wiener Spielklassen in den verschiedenen Alterskategorien.

Zur "Wiener Jugendspielerin des Jahres" wurde die 16-jährige Elba Kasum für ihre zahlreich errungenen Titel (u. a. Hallen-Staatsmeisterin 16u) ausgezeichnet. Den Titel "Wiener Jugendspieler" des Jahres erhielt der 16-jährige Can Paul Güven, vor allem für den Staatsmeistertitel 16u und einige Viertelfinale bei den 18u-Meisterschaften. Zum "Wiener Spieler des Jahres" gratulierte WTV-Präsident Dr. Franz Sterba unserem besten österrreichischen Doppelspieler Alexander Peya. 2012 erreichte er fünf ATP-Finale, davon gewann er vier Titel in Valencia, Tokyo, Kuala Lumpur und Auckland.

In einem Jahres-Rückblick betonte WTV-Präsident Sterba, dass der Tennissport in Wien nicht nur durch Großveranstaltungen, sondern vor allem durch die vielen Vereine und der Jugendarbeit lebt. Sterba: "Im Jahr 2012 gab’s wieder eine tolle Teilnahmezahl bei der Mannschaftsmeisterschaft -  844 Mannschaften mit rund 4.600 SpielerInnen spielten in Wien aktiv um die Meistertitel in 16 Altersklassen."

Unter den rund 300 Gästen wurden u. a. gesichtet: Staranwalt Manfred Ainedter, Wetterlady Christa Kummer, Ex-ÖTV Präsident Ernst Wolner, Coca-Cola Chef Werner Unger, Peter Westenthaler, Tennislegende Hans Kary, Ex-Daviscupper Stefan Koubek (2. v. li.), Stadtrat Christian Oxonitsch, Sat1/Puls4 Chefredakteur Jürgen Peindl und Voguish TV-Lady Nadja Ondrusikova, Club Cuvee Ralph Vallon, Facilty Mgmt Ursula Simacek, die Bäcker Kings Kurt Mann und Gerhard Ströck, EA-Generali Vorstand Dir. Thirring, Univ.prof. Michael Zimpfer und viele Vertreter der Vereine und Partner des WTV.

>>> Fotos finden Sie in der Bildergalerie

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Wiener Talente starten durch!

Was für eine Turnierwoche für Wiener SpielerInnen: Tamara Kostic (li.) gewinnt in Bludenz das zweite Tennis Europe-Turnier ihrer Karriere, Stephan Kortenhof (re.) scheitert beim ITF Kat. 5-Turnier in Skopje erst im Finale.

Senioren

Wiens beste Senioren

Auf der Anlage des Ober St. Veiter TC kämpften an diesem Wochenende bei heißem Wetter Wiens Senioren in ebenso heißen Partien um die Titel der besten Landesmeister.