Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Zielgerade für die WTV Kidstennistour

Sechs von insgesamt acht Turnieren der WTV Kidstennistour wurden bereits gespielt, das bislang letzte an diesem Wochenende auf der Anlage des Colony Clubs. Die nächsten Termine: 20. / 21.10. (1. TC Kaiserebersdorf), 17. / 18.11. (Masters).

Am 14. April startete der WTV mit der WTV Kidstennistour eine neue Turnierserie für Mädchen und Burschen der Altersklassen u9 und u10. Seither kämpften bei sechs von insgesamt acht Turnieren zahlreiche Kids um Punkte für das Kidstennistour RACE 2018 und damit auch um die Qualifikation für das abschließende Kidstennistour Race Masters im November. Am Colony Club fand an diesem Wochenende das sechste Turnier der Tour statt. Der Sieger in den einzelnen Kategorien: Noah Alishaev (Burschen u10), Ralph Prucha (Burschen u9), Maya Kadanik (Mädchen u10) und Solomia Pynda (Mädchen u9).

TURNIERÜBERSICHT | WIEN

TURNIERETERMINORT
1. Turnier
14. / 15.4.20181. TC Kaiserebersdorf
2. Turnier
28. / 29.4.2018Post SV
3. Turnier
7. / 8.7.2018Vienna Cricket
4. Turnier (LM)
1. / 2.9.2018Post SV
5. Turnier
7. / 8.9.2018TC Wienerberger
6. Turnier
6. / 7.10.2018Colony Comp. Club
7. Turnier20. / 21.10.20181. TC Kaiserebersdorf
8. Turnier (Masters)
17. / 18.11.20181. TC Kaiserebersdorf

Information

WTV Kidstour | Racewertung

Top Themen der Redaktion

Tennis von A bis Z

S wie SK Handelsministerium

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Verbands-Info

Viele Highlights bei Generalversammlung

Am 3. Dezember zog der WTV im Rahmen einer ordentlichen Generalversammlung eine positive Saisonbilanz, kündigte neue Projekte an, ehrte die SpielerInnen des Jahres und begrüßte mit Michael Grandinger ein neues Mitglied im Vorstand.

Wochenbilanz

Überraschungen in Milovice

Beim Tennis Europe-Turnier im tschechischen Milovice kämpfen sich Paul Werren und Marko Milosavljevic zunächst durch die Quali, um dann im (Einzel-)Hauptbewerb, aber auch im Doppel für Top-Ergebnisse zu sorgen.