Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Zuerst die Liga, dann die Landesmeisterschaft

Wichtige Information für jene SpielerInnen, die am Samstag (16.6.) Mannschaftsmeisterschaftsspiele haben, aber dennoch bei den WTV-Landesmeisterschaften noch im Bewerb sind: Dieser Tag ist bei den WTV-Landesmeisterschaften spielfrei!

Um Rücksicht auf jene Spielerinnen und Spieler zu nehmen, die während der WTV-Landesmeisterschaften (11.-17.6.2018) am Samstag (16.6.)  Meisterschaftsspiele haben sollten, aber dennoch bei den WTV-Landesmeisterschaften powered by Hobby-Tennis-Tour noch im Bewerb sind, "ist der Samstag bei den WTV-Landesmeisterschaften spielfrei", so WTV-Turnierrefent Claus Lippert. Der längst in der heimischen Tennisszene nicht mehr wegzudenkende Fixpunkt plant mit neuen Ideen und weiteren Projekten die Landesmeisterschaften "künftig aufzupeppen und in einigen Bereich auch nach HTT-Style durchzuführen." Die Landesmeisterschaften sollen durch neue und attraktive Aktionen und Aktivitäten wieder mehr Wert und Prestige erhalten." Die wichtigsten Punkte:


Bei den Landesmeisterschaften (AK | Herren) wird künftig ein Preisgeld ausgeschüttet werden. Lippert: "Nur der Sieger - ganz nach dem HTT-Motto The winner takes it all - bekommt zusätzlich zu einem richtig schönen großen Pokal 1000 Euro. "

Die Siegerin des Damenbewerbs (AK) erhält ebenfalls einen großen Pokal und zusätzlich dazu eine Wildcard für das einzige Future-Turnier in Wien, das ITF Ladies Future Vienna.

Lippert: "Rund um die Landesmeisterschaften wird es am selben Wochenende ein Side-Event für Wiener Hobbyspieler geben. Dazu wird in jeder ITN-Kategorie - von 4.0 bis 9.0 - ein eigener Bewerb durchgeführt werden. Der Name dieses Turniers: Vienna's ITN Tennis Championships."

Lippert: "Die Gewinner der Vienna's ITN Tennis Championships bekommen - so wie der Sieger des Golf-Masters in Augusta - eine Jacke mit dem Aufdruck Vienna's Tennis Championship 2018. Diese Jacke ist ein exklusives Einzelstück, die nur der Gewinner oder die Gewinnerin erhält und tragen darf."

Lippert: "Die Wiener Landesmeisterschaften sollen durch diese und noch einige andere Aktionen und Aktivitäten wieder mehr Wert und Prestige erhalten."

Information

WTV-Landesmeisterschaften | Bewerbe

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.