Zum Inhalt springen

Zusätzlich zum Leistungssport ist auch die Entwicklung und Organisation neuer Breitensport-Turniere eine der wichtigsten Aufgaben des Wiener Tennisverbandes.

 

Juniors hobbyTennisTour

Was sich seit Jahren im Bereich des Erwachsenensports für alle Hobbytennisspieler etabliert hat, wurde im Frühjahr 2016 als Pilot Projekt Juniors hobbyTennisTour gestartet. Dieses Projekt hat nur ein Ziel: coole, interessante, abwechslungsreiche Turniere mit einem vielseitigen Rahmenprogramm zu organisieren. Das Konzept der Juniors hobbyTennisTour ist einzigartig in Österreich. Es bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit anderen ihrer Spielstärke zu matchen und einfach mit Spaß am Tennis ihren Lieblingssport auszuüben.

Grand Slam-, Challenger- & Future-Turniere

Die Grundidee ist es, Kinder und Jugendliche zum Match spielen zu bewegen. Die Turnierserie findet in regelmäßigen Abständen während des gesamten Jahres in ganz Österreich auf unterschiedlichen Anlagen statt. Pro Jahr werden je Bundesland ca. 20 Turniere zur Austragung gelangen. Je nach Leistungsgrad (ITN) können die Kinder und Jugendlichen aus 6 verschiedenen Kategorien wählen. Sich selbst bei den 4 Grand-Slam-Turnieren zu messen, sowie bei Futures, Challenger-Bewerben 500er und 1000er Turnieren Punkte für die Rangliste (Entry-List) zu sammeln und sich über die ganze Saison hindurch für die Tour Finals der Juniors hobbyTennisTour der 8 punktebesten Spieler zu qualifizieren, vermittelt den Teilnehmern jenes Feeling, das Djokovic, Federer, Nadal & Co rund um den Globus erleben. Auf unserer Internetseite wird das gesamte Turniergeschehen mittels Ergebnisdienst, Turnierreportagen, Interviews, Statistiken u.v.m. professionell und vor allem aktuell aufgearbeitet.


Hobbytennistour Claus Lippert

Die Hobby-Tennis-Tour ist eine Plattform für Hobby- und Freizeit-Tennisspieler in Österreich, die nach dem Vorbild der ATP-Profi-Tour seit 1990 agiert. Seit nunmehr über 25 Jahren erleben Tennisspieler aller Alters- und Leistungsklassen das Flair der großen weiten Tenniswelt mitten in Wien, Niederösterreich, Burgenland, Oberösterreich, Kärnten und Tirol. Sich selbst bei den 4 Grand-Slam-Turnieren mit den mittlerweile über 1100 Spielern zu messen, bei den 9 Masters-Series-1000-Bewerben, den HTT-500-Veranstaltungen und den HTT-250er-Events sowie neuerdings als wenig fortgeschrittener Tennisspieler bei Challenger- und Future-Turnieren Punkte für die Rangliste (Entry-List) zu sammeln, und sich über die ganze Saison hindurch für das Masters der Hobby-Tennis-Tour der 8 punktebesten Spieler zu qualifizieren, vermittelt den Teilnehmern jenes Feeling, das Federer, Nadal & Co rund um den Globus erleben.

Professionelle Website

Teilnahmeberechtigt an den Turnieren der Hobby-Tennis-Tour sind alle Hobby- und Freizeitspieler egal welcher Altersklasse sowie Meisterschaftsspieler, wobei der ITN-Wert 3,0 nicht unterschritten werden darf. Auf unserer Internetseite wird das gesamte Turniergeschehen mittels Ergebnisdienst, Turnierreportagen, Interviews, Statistiken u.v.m. professionell und vor allem aktuell aufgearbeitet. Die Teilnehmer können also bei den insgesamt 150 Turnieren Punkte für die Hobby-Tennis-Tour-Ranglisten sammeln. Wie bei den Profis der ATP-Tour erspielen sich die “Freizeit-Federers” Punkte für die sogenannte Entry-List.

Entry-List

Seit 1990 besteht die sogenannte Entry-List und damit jene Rangliste, die ursprünglich auch auf der ATP-Tour der einzige Gradmesser der Weltklassespieler war. In diesem 52-Wochen-Ranglistensystem kann man auch während einer Saison die Leistungsstärke und die Ergebnisse eines Spielers innerhalb der letzten 12 Monate ablesen. Diese Rangliste ist seit Beginn der Saison 2012 wie bei den Profis der ATP-Tour das einzig offizielle und gültige Ranking, und wird auch für die Erstellung der Setzlisten bei den Grand-Slam-Turnieren zur Hand genommen.

Links:

Juniors hobbyTennisTour
Hobby-Tennis-Tour